Lesedauer: 2 Minuten

Vermögensverwaltende Fonds: „Immer mehr Wettstreiter in der Königsdisziplin“

Björn Drescher
Björn Drescher
Der Autor Björn Drescher ist geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer der Drescher & Cie, einer Gesellschaft für Wirtschafts- und Finanzinformationen.

Vermögensverwaltende Fonds sind dieser Tage die Renner jeder Absatzstatistik. Ihr Erfolg zeugt von der Verunsicherung der Investoren. Nur wenige trauen sich derzeit eine eigene Marktmeinung zu und überlassen die Allokation der Assetklassen und die Auswahl der Einzelinvestments lieber Verwaltern, die durch die Wirren der vergangenen Jahre hindurch bewiesen haben, dass sie ihr Geld wert waren.

Versicherungsmesse: Die DKM 2012 in Bildern
Mehr zum Thema
Expertenrunde: über Sachwerte, Inflation und Volatilität
Multi-Asset-Fonds: „Eigene und fremde Expertise nutzen“
Kommentar zu Immobilienfonds: Siamesische Zwillinge