Lesedauer: 4 Minuten

Vermögensverwalter rät Eurokrise: Diese Anlageklassen sind die Gewinner

Seite 3 / 3

Die Gewinner  des Krisenszenarios

Hiervon dürften sowohl der US-Dollar wie auch US-Treasuries als weltweit liquidester Markt profitieren. Auch Bundesanleihen könnten zu den temporären Gewinnern zählen. Als weitere „Save Havens“ gelten der Schweizer Franken und die Norwegen-Krone sowie nicht zuletzt das Gold.

Da das Chance-Risiko-Profil der meisten südeuropäischen Assets derzeit verhältnismäßig unattraktiv erscheint, verbietet sich ein zu hohes Peripherie-Exposure. Wird in den „Olivenstaaten“ angelegt, sollte es sich unbedingt um Investments mit sehr gutem Returnpotenzial handeln. Nach wie vor sinnvoll ist die Beimischung von Fremdwährungsinvestments.

Um etwaige Opportunitäten nutzen zu können, kann die Liquiditätsquote im aktuellen Umfeld durchaus etwas höher als gewöhnlich ausfallen. Bei wieder zunehmender Volatilität bietet sich das Schreiben von Put-Optionen an. Mutige Investoren können deutliche Rückschläge an den Kapitalmärkten zudem zur Erhöhung der Aktienquote nutzen, denn vom Worst Case (Euro-Zerfall) gehen wir zumindest derzeit nicht aus.

Tipps der Redaktion
ANZEIGEFoto: Besitzer von italienischen Staatspapieren verlieren bei populistischen Wahlen
Kames Capital„Besitzer von italienischen Staatspapieren verlieren bei populistischen Wahlen“
Foto: Von einer echten Zinswende kann jetzt noch keine Rede sein
Ist die Niedrigzins-Ära am Ende?Von einer echten Zinswende kann jetzt noch keine Rede sein
Foto: Dax könnte bald um 25 % und mehr abrutschen
Vermögensverwalter über den Dax-HöchststandDax könnte bald um 25 % und mehr abrutschen
Mehr zum Thema