7 Vermögensverwalter raten In diesen Fonds stecken die Digitalisierungs-Gewinner

Andreas Feldmann, B&K Vermögen

Andreas Feldmann, B&K Vermögen | © B&K Vermögen

Andreas Feldmann ist Vermögensverwalter bei B&K Vermögen aus Köln. © B&K Vermögen

„Die jüngsten Quartalszahlen der Big-Tech-Unternehmen zeigten eindrucksvoll, dass selbst die schon ambitionierten Erwartungen der Analysten, wie bei Amazon, noch deutlich übertroffen werden konnten. Da nun auch in den USA der Nullzins herrscht und Fed-Chef Jerome Powell jüngst bekräftigte 'nicht einmal daran zu denken darüber nachzudenken die Zinsen zu erhöhen', spricht sehr vieles für Wachstumsaktien und eine Art neue Normalität bei den Bewertungsstandards. Ein Vergleich zur Dotcom-Krise ist hier ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Die Unternehmen um das Jahr 2000 waren nicht profitabel. Möchte man heute in Qualität von Bilanzen und Geschäftsmodellen investieren, führt kein Weg an Big Tech vorbei.

Auf der Seite der aktiven Fonds stechen hier über die Jahre die Fonds Global Technology von Fidelity (ISIN: LU0099574567) und World Technology von Blackrock (LU0171310443) mit konstanten Performances hervor. Wer auf der Suche nach den potenziellen „Next FAANG-Aktien“ ist, kann über den Blackrock - Next Generation Technology Fonds (LU1861215975) zudem an den Trendthemen der Technologie auf noch dynamischerer Ebene partizipieren.

Mit passiven ETFs kann man die einzelnen Technologie-Themen sowohl gezielt als auch in der Breite ansteuern. Bei den fokussierten ETFs stechen besonders die Themen Artificial Intelligence oder Cyber Security von Legal & General positiv heraus. In der Breite sind es die ETFs  MSCI World Information Technology von Xtrackers oder die Abbildung des Nasdaq über ETFs von zum Beispiel Inveso oder iShares.“

Mehr zum Thema

WEITERE Infografiken
EMPFOHLENE Infografiken
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben