Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Branchenumfrage Versicherer sehen Klimawandel als Investment-Risiko

Bei einem Hochwasser überflutete Parkbank
Bei einem Hochwasser überflutete Parkbank: Als größte Gefahr für ihre Kapitalanlagen nennen viele Versicherer nach wie vor geopolitische Risiken. Doch auch Umweltgefahren werden für sie immer wichtiger. | Foto: Hans Braxmeier / Pixabay

Die internationale Assekuranz wird zunehmend nervös: Nach einem Jahr mit beispiellosen Naturkatastrophen wie dem Juli-Hochwasser im westdeutschen Ahrtal sagen 19 von 20 Führungskräften der Branche, dass sie die Folgen des Klimawandels in den nächsten zwei Jahren noch stärker beim Portfolioaufbau beachten. Das zeigt der 10. Global Insurance Report des US-Vermögensverwalters Blackrock, für den 362 Manager von Versicherern in 26 Regionen zu ihren Investitionsabsichten für das kommende Jahr befragt wurden. Die teilnehmenden Unternehmen managen Vermögenswerte von insgesamt 27 Milliarden US-Dollar.

Klimawandel gilt als Anlagerisiko

Die internationalen Versicherer bewerten Umweltrisiken heute zunehmend als ernsthafte Gefahr für die Anlagestrategie des eigenen Unternehmens: Mehr als jeder ein Drittel der Befragten befürchtet potenziellen Gegenwind aufgrund von Risiken aus den drei Nachhaltigkeitsaspekten Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (englisch: Environmental Social Governance, kurz ESG). Daher betten die Versicherer Nachhaltigkeit in ihre Anlageprozesse und -strategien ein: Knapp die Hälfte hat in den vergangenen zwölf Monaten eine renditeträchtige Anlagechance abgelehnt, weil die damit verbundenen ESG-Risiken zu hoch waren.

„Eine überwältigende Mehrheit der Versicherer betrachtet Klimarisiken als Anlagerisiko“, kommentiert Charles Hatami die Ergebnisse. Der zuständige Branchenexperte bei Blackrock beobachtet, dass die Portfoliomanager der befragten Unternehmen einerseits die Risiken des Klimawandels mindern wollen. Andererseits versuchen sie, Chancen aus dem Übergang zu einer Netto-Null-Wirtschaft zu nutzen: Die Hälfte der Befragten gab an, dass sie sich von nachhaltigen Anlagen eine höhere risikobereinigte Performance erhofften. „Der wachsende Fokus der Versicherer auf Nachhaltigkeit sollte ein klarer Aufruf für die Investmentbranche sein.“ 

Tipps der Redaktion
Foto: Diese 10 Anti-Klimawandel-ETFs bringen 2021 die höchsten Renditen
Gutes tun und Geld verdienenDiese 10 Anti-Klimawandel-ETFs bringen 2021 die höchsten Renditen
Foto: Investitionsbank und AGI starten Klimaschutz-Fonds
Eine halbe Milliarde EuroInvestitionsbank und AGI starten Klimaschutz-Fonds
Foto: Privatanleger wollen mehr als Rendite
Nachhaltige InvestmentsPrivatanleger wollen mehr als Rendite
Mehr zum Thema