Screenshot des Portals Aspect Online

Screenshot des Portals Aspect Online

Versicherer steigen bei Vergleichsportal Aspect Online ein

Aspect Online, seit 15 Jahren am Markt, will mit Hilfe der Partnerschaft in seine Marktposition investieren und zusätzlichen Service wie komfortablere Vergleichsrechner und ein breiteres Produktangebot bieten.

Die bisherigen Vorstände Reinhold Berger, Helmut Paesler und Wolfgang Schütz werden dem Vorstand weiter angehören, im künftigen sechsköpfigen Aufsichtsrat sollen die Altaktionäre zwei Sitze erhalten. Über den Kaufpreis gibt es keine Angaben.

Das Geschäftsmodell von Aspect Online soll unverändert bleiben: Der Verbraucher kann auf der Website kostenlos Versicherungen, Bankprodukte und Energietarife vergleichen und unter zahlreichen Anbietern die besten und günstigsten herausfinden.

Wie das Portal bekanntgab, soll Aspect Online auch nach dem Verkauf weiter „völlig unabhängig“ am Markt agieren und die Produkte aller Anbieter ausschließlich nach Preis und Leistung bewerten.

Mehr zum Thema
„Eine echte Falschberatung“BU-Profi verreisst Beitrag von ZDF-WISO 400.000 Arbeitnehmer zu wenigWirtschaftsforscher wollen Rente mit 69 Nach Weggang von Maximilian BeckBasler bündelt Vertrieb