Manfred Poweleit

Manfred Poweleit

Versicherer verbessern Nettorendite

//
Einen guten Job machte demnach die Neue Bayerische Beamtenversicherung (siehe Tabelle unten). 6,0 Prozent nach 3,8 Prozent im Vorjahr hat das Management 2012 erzielt. Bedingt vor allem durch den starken Fokus auf – bevorzugt bayerische – Immobilien. Angesichts der explodierenden Wertsteigerung des Betongelds vor allem in München offenbar genau die richtige Strategie.

Pfefferminzia

Das schnellste Maklermagazin
>> Jetzt anmelden



Doch auch bei anderen lief es alles andere als schlecht. 87 Anbieter standen zum Check an, 59 davon schnitten besser ab als 2011. Und trotz einer Umlaufrendite von einem Prozent konnte ein rundes Dutzend Versicherer mehr als 5 Prozent erwirtschaften. Quer über die Branche hinweg wurden 4,6 Prozent erzielt, ein halber Prozentpunkt mehr als im Vorjahr.

Geschafft haben die Versicherer das laut Poweileit durch den Kauf von festverzinslichen Papieren mit längerer Laufzeit. Sie bringen etwas mehr Rendite. Statt Bundespapiere zu kaufen, wichen außerdem viele Unternehmen auf ausländische Staatsanleihen aus. Poweleit sieht deshalb optimistisch in die Zukunft. Mit derart guter Anlagepolitik ließe sich die Lebensversicherung noch einige Jahre stressfrei über die Runden bringen.  Hier ein Auszug aus der Untersuchung:

Mehr zum Thema
Studie zur AltersvorsorgeSo viel müssen 30-Jährige für die Rente sparen Neuer VorstandsvorsitzenderChefwechsel bei VPV Versicherungen WIP-AnalysePKV-Beiträge steigen um 8,1 %