Suche
Lesedauer: 3 Minuten

Digitalisierung und Auslandsgeschäft Versicherer VHV krempelt Konzern um

Gebäude der VHV Gruppe in Hannover
Gebäude der VHV Gruppe in Hannover: Die VHV-Gruppe ist nach eigenen Angaben „in die digitale Versicherungs-Welt aufgebrochen“ und setze nun „den nächsten Meilenstein zum Aufbau dieser Aktivitäten“. | Foto: Patrice Kunte

Der Versicherungskonzern VHV stärkt ab dem nächsten Jahr den Unternehmensbereich Informationstechnologie (IT). Mittelfristig soll dazu ein eigenes Ressort im Vorstand der Holding entstehen. Zunächst wird Arndt Bickhoff ab Januar zum Generalbevollmächtigten der VHV für diesen Bereich berufen. Er ist derzeit Mitglied der Geschäftsführung der VHV Solutions, die im Laufe des kommenden Jahres in die VHV Holding integriert werden soll. Dann soll Bickhoff auch in den Vorstand der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung sowie der Holding-Gesellschaft aufgenommen werden.

Arndt Bickhoff, Foto: Daniel Möller

Der Diplom-Ingenieur und Betriebswirt Bickhoff ist Experte für Versicherungs-IT und begann seine Berufslaufbahn zunächst in der Telekommunikationsbranche. Er wechselte im Jahr 2000 zur Boston Consulting Group in Düsseldorf, wo er umfangreiche IT-Projekte für Versicherungsunternehmen leitete. Von 2006 bis 2015 war er Geschäftsführer der Generali Deutschland Informatik Services und ging dann zur VHV-Gruppe. Bei den Hannoveranern haben „IT und Digitalisierung sowie versicherungsnahe digitale Dienstleistungen eine hohe Zukunftsbedeutung“, betont Vorstandschef Uwe H. Reuter.

In der neu zu gründenden Gesellschaft VHV Digital Services bündelt der Versicherer den Plänen zufolge ab 2022 sein digitales Geschäft. Dies umfasst unter anderem Beteiligungen an den Unternehmen Eucon und Intereurope. Sie soll weiterhin selbständig bleiben und unabhängig von den Versicherungsaktivitäten des Konzerns agieren. Zum Vorstand der VHV Digital Services gehören neben dem künftigen VHV-Vorstandsvorsitzenden Thomas Voigt und Bernd Scharrer von der VHV Solutions auch Eucon-Chef Sven Krüger sowie Bernd Scharrer und Holger Backu von der Intereurope.

Versicherer bündelt digitales Geschäft

Sprecher der Geschäftsführung der VHV Solutions wird Sebastian Schulz, der gleichzeitig weiterhin für den Bereich „Vertrag“ verantwortlich bleibt. Zusätzlich wird Schulz ab Januar in den Vorstand der VHV Allgemeine Versicherung berufen und dort den Berecih „Operations“ verantworten. Und Sina Rintelmann, bislang Leiterin der Schadenbearbeitung in der Kredit- und Kautionsversicherung der VHV Allgemeine, übernimmt ab Januar die Gesamtleitung des Ressorts Kredit- und Kautionsversicherung im Vorstand der Versicherungsgesellschaft.

Zudem soll der neue Geschäftsbereich „VHV International“ das Auslandsgeschäft der VHV-Gruppe bündeln. Die Leitung übernimmt Sebastian Reddemann neben seiner bisherigen Zuständigkeit für das kompositgeschäft sowie seiner künftigen Verantwortung als Vorstandssprecher der VHV Allgemeine Versicherung. Zum Bereichsvorstand gehören zudem Constantin Fahr mit Verantwortung für die Aktivitäten in Frankreich, Sven Rabe für Österreich, Christian Sipöcz für Italien, Maximilian Stahl für die Türkei sowie Bernd Scharrer für IT und Operations und Henrik Metzlaff für Personal.

Tipps der Redaktion
Foto: Württembergische Versicherung schafft neues Vorstandsressort
Per-Johan HorgbyWürttembergische Versicherung schafft neues Vorstandsressort
Foto: Gehaltstabelle: So viel verdienen Profis bei Versicherungen
Weihnachtsgeld 2021Gehaltstabelle: So viel verdienen Profis bei Versicherungen
Foto: Zurich sucht Klimaschutz-Helden
Bis zu 100.000 Euro FörderungZurich sucht Klimaschutz-Helden
Mehr zum Thema