Versicherungen

Viele Bedingungswerke in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) haben mittlerweile ein sehr hohes Niveau erreicht. Die Kehrseite: Vielen Verbrauchern bleibt eine Top-BU aufgrund von Vorerkrankungen verwehrt. Dieses Fazit zieht das Analysehaus Franke und Bornberg auf Basis seines aktuellen Ratings. [mehr]

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat analysiert, wieviel Rendite indexgebundene Versicherungen im vergangenen Jahr erbracht haben. So viel vorweg: Es war kein gutes Jahr für Indexpolicen. [mehr]

Unternehmen mit betrieblicher Altersversorgung (bAV) müssen nicht unbedingt auf das neue Sozialpartnermodell im Rahmen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes warten, wenn sie ihren Mitarbeitern Versorgungsleistungen nach Art der Zielrente anbieten wollen. Vergleichbare Möglichkeiten bieten sich schon jetzt, erklärt Friedemann Lucius, Vorstand des Beratungsunternehmens Heubeck, in seinem Gastbeitrag. [mehr]

Im vergangenen Jahr mussten sich Versicherungsvermittler zum ersten Mal nach IDD-Standards weiterbilden – und scheinen die Sache auch ernst genommen zu haben. Wie die Initiative „gut beraten“ berichtet, konnte sie 2018 ein Teilnehmerwachstum von 26,3 Prozent verzeichnen. [mehr]

[TOPNEWS]  VersVermV in Kraft

Was Berater nun ändern müssen

Kurz vor Weihnachten trat die neue Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) in Kraft. Insbesondere die Erstinformation ist danach anzupassen. Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke hat die vorzunehmenden Änderungen zusammengefasst. [mehr]

Im Jahr 2017 vertrauten die Menschen in Deutschland allen drei Säulen der Altersvorsorge beinahe gleich. Für 2018 dagegen büßen die gesetzliche Rente, die betriebliche Altersversorgung, aber auch die privaten Möglichkeiten an Vertrauen ein. [mehr]

Wie es mit der Rente weitergeht, beschäftigt nicht nur Politikerkreise, sondern in immer stärkerem Maße auch die Bevölkerung. Laut einer aktuellen Umfrage hat die Mehrheit (56 Prozent) Angst, im Alter nicht genügend Geld zur Verfügung zu haben – das sind satte 18 Prozentpunkte mehr als noch 2017. [mehr]

Der Brancheninformationsdienst Map-Report erscheint künftig nicht mehr im Verlag des Versicherungjournals. Neuer Herausgeber ist seit Jahresanfang das Ratingunternehmen Franke und Bornberg. Die Details gibt es hier. [mehr]