Versicherungs-Apps Maklerversicherer: „Regional ansässige Versicherungsmakler punkten mit Online-Medien“

Seite 2 / 2

Markus Drews, Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung der Canada Life

Wie beurteilen Sie die Sorgen vieler Insurtech-Kunden um den Schutz ihrer persönlichen Daten? Und wie gewährleisten Sie den Datenschutz in Ihrem Unternehmen?

Generell kann ich zwar die Sorge nachvollziehen, wundere mich aber dann andererseits wie sorglos doch die Masse der Leute an anderer Stelle, zum Beispiel in Social Media oder Messenger-Diensten, mit ihren Daten umgeht. Bei uns im Haus genießt der Datenschutz eine sehr hohe Priorität und ist daher auch fester Bestandteil unserer Compliance-Regelungen. Regelmäßige Schulungen und Informationen helfen uns, den sorgsamen und korrekten Umgang mit Daten stets sicherzustellen.

Manche Nutzer erteilen einem Insurtech-Betreiber nur aus Versehen eine Maklervollmacht. Welche Erfahrungen haben Sie mit Kunden gesammelt, die das rückgängig machen wollen?

Ich habe davon gehört und gelesen. Wir selbst haben bisher noch keine entsprechenden Kundennachfragen. Der Kunde würde sich vermutlich auch eher an seinen bis dahin vertrauten Vermittler wenden.

Welche weiteren typischen Probleme sehen Sie bei der Beratung und Versicherungsvermittlung durch die so genannten Insurtechs?

Obwohl mir einige clevere technische Lösungen wie zum Beispiel der elektronische Versicherungsordner sehr gut gefallen: Ich kann mir kaum vorstellen, wie das vordergründig oft smarte Aussehen und intuitive Bedienen der Apps und Tools durch die Kunden im Hintergrund dann gewinnbringend – oder zumindest kostendeckend – durch einen Insurtech abgewickelt werden kann.

Es fehlt an versichererübergreifenden, standardisierten Prozessen in der Versicherungswirtschaft – und die machen schließlich nicht nur dem „klassischen“ Versicherungsmakler das Leben schwer.

Mehr zum Thema
Wegen der GarantievorschriftDWS zieht Riester-Reißleine IHK-SachkundeprüfungFonds Finanz bietet kostenfreie Weiterbildung Diesel-SkandalStreitwert steigt auf über 9 Milliarden Euro