Versicherungsmakler

Ex-BCA-Vertriebsdirektor Michael Podsada

„Der Druck steigt, solche Bestände zu veräußern“

Finanzanlagenvermittler Michael Podsada kauft kleine Investment-Bestände von Versicherungsmaklern auf, für die sich das Geschäft nicht mehr lohnt. Warum er für sich darin wiederum ein gutes Geschäft erkennt, steht hier. [mehr]

Einige Lebensversicherer sehen sich im Niedrigzinsumfeld gerade gezwungen, ihre Bestände zu verkaufen – also in den sogenannten Run-off zu gehen. Die Allianz macht da nicht mit, erklärte nun der Vorstandsvorsitzende der Allianz Leben, Markus Faulhaber. Hier kommen die Details. [mehr]

Versicherungsberater arbeiten derzeit ohne Rechtsgrundlage – und neue Erlaubnisse nach Paragraf 34e dürfen gar nicht ausgestellt werden, sagt Rechtsanwalt Oliver Korn von der GPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft. Wo der Fachanwalt momentan eine folgenreiche Gesetzeslücke sieht. [mehr]

Die Versicherer stehen gerade vor der Aufgabe, ihre Ertragskraft trotz Niedrigzinsen aufrecht zu erhalten. Laut einer aktuellen Studie des Vermögensverwalters Blackrock wollen sie dafür nun Änderungen an ihren Anlageportfolios vornehmen. [mehr]

Innovative Newcomer, die mit technologiebasierten Angeboten die traditionellen Platzhirsche unter den Finanzdienstleistern herausfordern, geraten immer mehr ins Blickfeld der Aufsichtsbehörden. Eine europaweite Branchenanalyse zeigt, wie unreguliert die junge Branche noch ist. [mehr]

[TOPNEWS]  Umfrage zum Thema Selbstständigkeit

9 von 10 Bankberatern rechnen mit Filialschließungen

92 Prozent der fest angestellten Bankberater rechnen einer Umfrage zufolge mit Filialschließungen in der näheren Zukunft. Doch nur wenige beschäftigen sich mit einer Selbstständigkeit falls ihre Position den erwarteten Sparmaßnahmen zum Opfer fällt. [mehr]

Verbraucherschützer zum Verkauf von LV-Beständen

„Die Versicherten werden zur Ware degradiert“

Ergo und Generali planen, Teile ihrer Lebensversicherungsbestände zu verkaufen. Millionen Kunden wären davon betroffen – der Bund der Versicherten (BdV) sieht darin eine Schlechterstellung. BdV-Chef Axel Kleinlein kündigte nun an, ein scharfes Auge auf die potenziellen Käufer haben zu wollen. [mehr]