Lesedauer: 1 Minute

Versicherungsvertriebsrichtlinie Bundesregierung: Gesetzesentwurf zur IDD-Umsetzung beschlossen

Gerd Billen, Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)
Gerd Billen, Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) | Foto: BMJV

Nun ist es soweit: Der von Branchenverbänden vielfach kritisierte IDD-Entwurf aus dem Wirtschaftsministerium ist vom Bundeskabinett beschlossen worden. Das teilt das Wirtschaftsministerium mit.

Der am heutigen Mittwoch verabschiedete Gesetzentwurf sieht vor, die Erlaubnispflicht für Versicherungsvermittler auch auf den Direktvertrieb durch Versicherungsunternehmen auszuweiten, berichtet der Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Matthias Machnig. „Außerdem wird es eine Weiterbildungsverpflichtung für die Vermittler geben genau wie erweiterte Informations- und Dokumentationspflichten.“

Klare Trennung zwischen Provisionsvermittlung und Honorarberatung

Tipps der Redaktion
DIW-ForscherPrivate Altersvorsorge braucht Neustart
In FrankreichEncavis kauft Solarparks für Großinvestor
NiedrigzinsenDeka verabschiedet sich von Riester
Mehr zum Thema