Vertrauensranking 2018 Welchen Finanzvertrieben vertrauen die Deutschen?

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Platz 6: OVB (34,8 Prozent)

Platz 6: OVB (34,8 Prozent) | © OVB Holding AG

Gebäude der OVB-Hauptverwaltung in Köln © OVB Holding AG

Der Finanzvertrieb OVB verzeichnet einen um 0,1 Prozentpunkte höheren KVI als der Branchenmittelwert (34,7 Prozent). Das Fazit der Analysegesellschaft Service Value lautet: „hohes Vertrauen“.

Welche Unternehmen genießen besonders viel Vertrauen bei deutschen Kunden? Das hat jetzt wieder die Analysegesellschaft Service Value ermittelt. Im direkten Vergleich liegen die demnach Kamerahersteller mit einem Kundenvertrauens-Index (KVI) von 79,2 Prozent an der Spitze der Rangliste aus 88 abgefragten Unterkategorien. Insgesamt wurden 1.134 Unternehmen und Marken mithilfe von mehr als 320.000 Kundenurteilen bewertet.

Während Kreditkartengesellschaften mit einem KVI-Wert von 73,4 Prozent auf dem sechsten Rang landen, belegen Finanzvertriebe mit 34,7 Prozent erst Platz 85. Einen unterdurchschnittlichen KVI weisen acht der 14 untersuchten Finanzvertriebe aus: MLP, Plansecur, A.S.I. Wirtschaftsberatung, Bonnfinanz, Global-Finanz, Compexx Finanz, Finance Plan plus und Finum Private Finance. Die sechs als besonders vertrauensvoll bewerteten Finanzvertriebe sehen Sie in der Bilderstrecke oben.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben