VGF mit zwei neuen Mitgliedern

Die Initiatoren Flex Fonds Capital und Paribus Capital sind ab sofort Mitglieder des Verbands Geschlossene Fonds (VGF). Zusammen mit den beiden Neuen vertritt der Verband nun 61 Mitglieder. Die im Verband organisierten Gesellschaften verfügen insgesamt über ein Investitionsvolumen von 142 Milliarden Euro – rund 70 Prozent des deutschen Gesamtvolumens für geschlossene Fonds.

Das Schorndorfer Emissionshaus Flex Fonds Capital verwaltet aktuell 17 geschlossene Fonds mit einem Gesamtvolumen von mehr als 870 Millionen Euro. Das 1989 gegründete Unternehmen legt sein Anlageschwerpunkt unter anderem auf Gewerbeimmobilien in Mittelzentren, aber auch auf Energierohstoffe und Photovoltaik.

Der Hamburger Initiator Paribus Capital konzentriert sich ebenso auf Immobilien-, aber auch auf Eisenbahn- und Schiffsbeteiligungen. Das 2003 gegründete Unternehmen verwaltet derzeit elf  Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 542 Millionen Euro.

Mehr zum Thema
AIFM-Richtlinie für Deutschland: Abschied von offenen Immobilienfonds Lloyd Fonds: „Ocean 16 ist keine Bad Bank“ Geschlossene Fonds: VGF meldet aktuelle Platzierungszahlen.