Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

VGF: Platzierungszahlen geschlossener Fonds im Aufwind

//
Demnach haben die im VGF organisierten Anbieter geschlossener Fonds in den Monaten April, Mai und Juni 1,19 Milliarden Euro Eigenkapital platziert. Das sind 341 Millionen Euro mehr als im ersten Quartal 2010 und entspricht einem Zuwachs von 40 Prozent. Die Zuwächse verteilen sich auf nahezu alle Anlageklassen.

Den größten Anteil am Platzierungsvolumen halten nach wie vor geschlossene Immobilienfonds. Hier investierten Anleger insgesamt 721,4 Millionen Euro, wobei 364,7 Millionen Euro auf Immobilienfonds mit Investitionsobjekten in Deutschland entfielen und 356,7 Millionen Euro auf Auslandsimmobilienfonds. Das Ergebnis liegt um 33 Prozent über dem des Vorquartals, im Platzierungsvolumen sind zudem Eigenkapitalerhöhungen von 16,8 Millionen Euro zur Stützung laufender Fonds enthalten.

Einen kräftigen Zuwachs verzeichneten auch die Schiffsbeteiligungen. Hier lag das platzierte Eigenkapital mit 127,2 Millionen Euro um 76 Prozent höher als im ersten. Quartal 2010. Das Platzierungsvolumen enthält allerdings Eigenkapitalerhöhungen von Anlegern in Höhe von 72,9 Millionen Euro zur Sicherung bereits bewirtschafteter Fonds.

Der größte prozentuale Zuwachs fand bei Private-Equity-Fonds statt. Das platzierte Volumen stieg in diesem Segment gegenüber dem Vorquartal von 3,5 Millionen Euro auf 66,2 Millionen Euro.

Rückgang bei Flugzeug- und Leasingfonds

Zwei Segmente wiesen allerdings eine negative Entwicklung bei den Platzierungszahlenauf. Bei Flugzeugfonds wurden 5 Prozent weniger als im ersten Quartal 2010 investiert, das Investitionsvolumen lag bei 82,8 Millionen Euro. Deutlicher der Rückgang bei Leasingfonds: Hier wurde nur mehr ein platziertes Eigenkapital von 11,6 Millionen Euro im zweiten Quartal ausgewiesen, 22 Prozent weniger als in den Monaten Januar bis März 2010 platziert wurde.

Der Anteil der Investitionen institutioneller Anleger wie Pensionskassen oder Family Offices lag bei 226,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Anteil von rund 19 Prozent des im zweiten Quartal 2010 platzierten Eigenkapitals.
Vergleicht man die Halbjahreszahlen, ergibt sich mit einem Platzierungsvolumen von 2,030 Milliarden Euro ein Plus von 40 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2009 (1,447 Milliarden Euro) und ein leichtes Minus in Höhe von 0,6 Prozent gegenüber dem zweiten Halbjahr 2009 (2,043 Milliarden Euro).

Gute Aussichten für Gesamtjahr 2010

„Der Markt der geschlossenen Fonds hat Tritt gefasst. Das Platzierungsvolumen hat sich seit Januar 2010 eindeutig positiv entwickelt, der Aufwärtstrend vom Ende des Vorjahres hat sich in 2010 weiter stabilisiert.“, bewertet der VGF die aktuellen Platzierungsergebnisse seiner Mitglieder.

Im zweiten Halbjahr 2010 werden die Anbieter mit zahlreichen neuen Fonds an den Markt kommen, sodass ein Jahresabschluss 2010 mit wesentlich besseren Werten als im Jahr 2009 erwartet werden könne.

Hintergrund: Im Gegensatz zu den VGF Branchenzahlen werden für die VGF Quartalszahlen nur die Mitglieder des Verbandes befragt. An der Erhebung für das zweite Quartal 2010 nahmen 40 der 42 im Verband organisierten Anbieterunternehmen teil. Nicht teilgenommen haben die Emissionshäuser König & Cie. und Ownership. Die im VGF organisierten Anbieter stehen für etwa 70 Prozent des Gesamtmarktes.

Mehr zum Thema
Lobbyisten-Aktionsbündnis für Vertrieb geschlossener Fonds gegründet
Anlegerschutzgesetz: Schäuble-Schocker hilft Haftungsdächern
VGF: Haftungsdachpflicht für Vertrieb geschlossener Fonds sollte auch für Investmentfonds gelten
nach oben