Viel Geduld mit den eigenen Favoriten Fonds-Klassiker im Check-Up: Valueinvest Lux Global

Dieser Inhalt wird derzeit wegen fehlender Zustimmung für Marketing-Cookies nicht angezeigt.

Seite 2 / 2

2. Die aktuelle Positionierung

Die Hauptlieferanten der Performance zeigen es bereits: Beim Value Invest Lux Global wird langfristig investiert und das Fondsmanagern hält seinen Engagements über Jahre die Treue. Die Veränderungen im mit 37 Titeln sehr konzentrierten Portfolio sind daher überschaubar (siehe Grafik). „Unser jüngster Zugang im Fonds ist G4S, ein britischer Anbieter von Sicherheitsdiensten“, erläutert Hansen.



Generell dominieren US-Titel mit einer Gewichtung von knapp 40 Prozent das Portfolio, Japan und Frankreich bilden mit 17 beziehungsweise 16 Prozent die beiden nächstgrößeren Länder-Schwerpunkte. Auf Branchenebene bevorzugt das Team aktuell Basiskonsumgüter, die mehr als die Hälfte des Portfolios ausmachen. Außer dem französischen Medienkonzern Publicis stammen aktuell alle Top-Ten-Positionen aus diesem Segment.

3. Drei Fragen an Jens Hansen



DER FONDS: Sie halten nach attraktiven Value-Titeln Ausschau. Damit sind Sie manchmal auch als Contrarian unterwegs, also bewusst gegen den Markt gestellt. Auf welche Investmentthemen im Fonds trifft das aktuell zu?

Jens Hansen: Da bietet G4S ein gutes Bespiel. Das britische Unternehmen bietet Sicherheitsdienstleistungen an und wir verfolgen es schon seit Jahren aufmerksam – genauer gesagt, seit wir mit Securitas 2012 ein Unternehmen aus dieser Branche ins Portfolio genommen haben. G4S war infolge von Vertragsschwierigkeiten bei den Olympischen Spielen 2012 in London arg ins Schlingern geraten. Wir sehen aber Potenzial in diesem Geschäftsfeld. Das Unternehmen ist global breit aufgestellt und bietet ein diversifiziertes Portfolio an Dienstleistungen an.

Derzeit steckt mehr als die Hälfte des Portfolios in Titeln aus dem Basiskonsumgüter-Bereich. Was macht diese Titel aus Ihrer Sicht so attraktiv?

Uns gefallen Unternehmen, die unter anderem eine solide Perspektive hinsichtlich Ertragskraft und Cash-Flow-Generierung bieten. Sie sollten auch ein nachhaltiges Geschäftsmodell haben, gering verschuldet sein und flexibel auf veränderte Marktgegebenheiten reagieren. Das Potenzial für den Ausbau des Marktanteils sollte ebenfalls vorhanden sein. Viele dieser Kriterien treffen auf Unternehmen aus dieser Branche zu - daher dieser ausgeprägte Schwerpunkt.

Langlebige Konsumgüter neben ebenfalls einen hohen Stellenwert im Fonds ein. Wie sind Sie hier investiert?

Viele der eben genannten Kriterien gelten auch für dieses Segment. Gute Beispiele sind hier Adidas und der französische Medienkonzern Publicis. Beides sind gut geführte Unternehmen und beide haben einige Turbulenzen hinter sich, aus denen sie aber gestärkt hervorgingen. Bei Adidas haben wir daher kürzlich Gewinne realisiert und die Position heruntergefahren, nachdem die Aktie eine bemerkenswerte Rally hingelegt hat. Wir sehen damit unsere Einschätzung bestätigt, die wir bereits 2012 beim Einstieg hatten und die der Markt nun auch erkannt hat.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.

Mehr zum Thema