DB X-Trackers-Chef Thorsten Michalik

DB X-Trackers-Chef Thorsten Michalik

Vier neue ETFs von DB X-Trackers

//

Neu gelistet wird je ein ETF auf den amerikanischen Aktienindex Russell 2000, die asiatischen Aktienindizes MSCI AC Asia ex Japan und MSCI Pacific ex Japan sowie auf den marktbreiten europäischen Aktienindex Stoxx 600. Die Fonds sollen Anfang Februar an der deutschen Börse notiert werden, kündigte ETF-Chef Thorsten Michalik in Hamburg an.

Obendrein plant seine Abteilung den ersten ETF auf einen hauseigenen Hedge-Fonds-Index. Und da ETFs börsentäglich gehandelt werden, wird diese Hedge-Fonds-Anlage ebenfalls täglich verfügbar sein.

Das vergangene Jahr verlief für DB X-Trackers sehr erfolgreich. So sammelte das Unternehmen gegen den allgemeinen Markttrend 12 Milliarden Euro an neuen Mitteln ein. Insgesamt bringen die ETFs der Deutschen Bank nun rund 16,7 Milliarden Euro auf die Waage.

Mehr zum Thema
Krisengewinner: 184 Prozent in einem Jahr
DB X-Trackers startet ersten ETF auf globale Staatsanleihen
nach oben