Tilo Dresig, aktueller Finanzchef und künftiger Vorstandsvorsitzender von Viridium. Foto: Viridium

Roß übergibt an Dresig

Viridium mit neuer Führung

Der Manager von Lebensversicherungsbeständen Viridium hat einen neuen Chef. Der bisherige Vorstansvorsitzende Heinz-Peter Roß (55) gibt die Leitung der Gruppe zum 31. Juli auf eigenen Wunsch ab und wechselt in den Aufsichtsrat der Viridium Holding. Der gegenwärtige Aufsichtsratsvorsitzende Rolf-Peter Hoenen wird im Laufe des Jahres 2022 mit Ablauf der Hauptversammlung aus Altersgründen aus dem Gremium ausscheiden, Roß soll dann seine Aufgaben übernehmen.

Die Leitung der Viridium-Gruppe übernimmt der bisherige Finanzchef Tilo Dresig (49). Dresig verantwortet seit Herbst 2018 Rechnungswesen & Controlling, Kapitalanlagen, Aktuariat, Steuern, Einkauf, Treasury sowie Fusionen und Übernahmen (M&A). Er begann seine berufliche Laufbahn im Vorstandsressort Finanzen der Allianz Gruppe und war im Anschluss mehr als 16 Jahre in leitender Funktion im Investmentbanking von Goldman Sachs in London und Frankfurt tätig.

Dresigs Nachfolge als Finanzchef übernimmt Johannes Berkmann (40), der aktuell Rechnungswesen & Controlling der Gruppe leitet. Zuvor war er für den Bereich M&A von Viridium verantwortlich. Bevor Berkmann 2017 zu Viridium kam, war er für McKinsey und Cinven tätig.

Mehr zum Thema
Aktion für AmateursportBayerische spendiert 20 Defibrillatoren Verbraucherzentrale NRWRiester-Versicherung kündigen kann teuer werden Bachem, Sharonova, JankelsonInsurtech Coya mit neuem Vorstand