Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Hendrik du Toit, Gründer und Chef von Ninety One | © Ninety One Foto: Ninety One

Völlig losgelöst

Ninety One nabelt sich endgültig ab

Ninety One, ehemals auch als Investec Asset Management bekannt, hat sich von der Investec-Gruppe gelöst und die Marke Ninety One offiziell eingeführt. Es sei der letzte Schritt auf dem Weg zu einem unabhängigen, globalen Vermögensverwalter gewesen, meldet das Unternehmen.

Im Zuge der Aktion werden die Aktien von Ninety One (ISIN: GB00BJHPLV88) an den Börsen in London und Johannesburg notiert, wodurch die südafrikanischen und britischen Wurzeln des Unternehmens erhalten bleiben sollen.

Hendrik du Toit, Gründer und Chef von Ninety One, sagt: „Trotz der derzeitigen Marktvolatilität blicken wir mit Begeisterung in die Zukunft. Unser Ziel, für eine bessere Zukunft zu investieren, ist jetzt so relevant wie selten zuvor. Wir identifizieren uns auch weiterhin mit der Motivation, die Vorgaben unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen, indem wir ein erstklassiges Unternehmen aufbauen, das langfristig Spitzenleistungen erbringt und zu einer besseren Welt beiträgt.“

Ninety One wurde im Jahr 1991 in Südafrika gegründet und war zunächst eine Tochtergesellschaft der südafrikanischen Investec-Gruppe. Diese Kultur wolle man sich weiter bewahren, betont das Unternehmen immer wieder. Der Name Ninety One bezieht sich auf das Gründungsjahr.

nach oben