LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Vola-Ansatz oder Rebalancieren? Mit welcher Strategie man besser durch einen Crash kommt

Was für 'ne Vola

Was für 'ne Vola | © Quelle: Morningstar, DAS INVESTMENT
Foto: Quelle: Morningstar, DAS INVESTMENT

Und los geht die Rechnerei: Hier ist die rollierende Volatilität der jeweils vorangegangenen zehn Börsentage abgetragen. Sie soll der Maßstab sein, wie hoch wir beim Risiko-Ansatz Aktien und Anleihen gewichten.

Der Plan hinter diesem Gedankenspiel: Je höher die Vola steigt, desto geringer gewichten wir Aktien, und umgekehrt. Das ist ein durchaus üblicher, wenn auch einfacher Risiko-Ansatz. In unserer Studie reagieren wir sofort und taggenau. Das Maximum für die Aktiengewichtung liegt bei 100 Prozent, das Minimum bei null.

Wir haben uns für den Vola-Durchschnitt von zehn Tagen entschieden, damit das System schnell anschlägt und der Wert nicht durch allzu lange Zeiträume verwässert ist.

Neu in der Mediathek
nach oben