UBS-WM-Anlagechef Mark Haefele

Verfallende Vermögenswerte

Mark Haefele, Chief Investment Officer Global Wealth Management bei der UBS | © UBS

Mark Haefele, Chief Investment Officer Global Wealth Management bei der UBS Foto: UBS

Dokumente der Regierung Trump zeigen, dass das Wachstum in China und der Einfluss des Landes große Sorgen bereiten. Durch die aggressive US-Handelspolitik wird ein kontrollierter Schuldenabbau für China schwieriger. Die Daten zu Kapitalflüssen, Devisenreserven und Wachstum werden zeigen, ob der auf China lastende Druck auf andere globale Märkte übergreift.

Anfang der 1950er Jahre wurde im sicherheitspolitischen Establishment der USA diskutiert, wie der „verfallende Vermögenswert“ der atomaren Überlegenheit der USA bewahrt werden könnte. Es wurde sogar die Möglichkeit eines Erstschlags gegen die Sowjetunion erwogen, bevor diese eine Wasserstoffbombe entwickelte.1

Sieben Jahrzehnte später denkt nun die Regierung Trump darüber nach, was sie unternehmen kann, um einen anderen verfallenden Vermögenswert – die relative wirtschaftliche Grösse und den geopolitischen Einfluss Amerikas – gegen die wachsende Bedeutung Chinas zu...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik