Vom Fußballer zum Finanzberater

Andreas Schmidt (35), ehemaliger Bundesligaprofi bei Hertha BSC Berlin, ist neuer Vorstand der Laransa Consulting AG. Das neugegründete Tochterunternehmen der Investmentplattform Laransa konzentriert sich auf die Zielgruppe Fußballprofis.

„Banken können Geld anlegen und verwalten, kennen aber die vertraglichen und finanziellen Gegebenheiten im Profifußball nicht. Spielerberater, die sich vorwiegend um die Abwicklung von Transfers kümmern, haben hingegen oft keine Kompetenz im Bereich der Vermögensanlage“, sagt Schmidt, der seine aktive Sportlerkarriere im Juli 2008 beendet hat. Als einer von vier Vorständen der neuen Gesellschaft liefert er das Know-How über Vertrags- und Vergütungsstrukturen von Fußballspielern.

Laransa Consulting setzt bei der Beratung von Fußballprofis auf die Vermögensverwaltung mit Fondsprodukten, berät auch in Fragen der Absicherung und bietet Zugriff auf Alternative Investments. Ziel ist eine unabhängige und ganzheitliche Vermögensberatung, die sich vor allem auch flexibel an den mitunter sehr stark schwankenden Einnahmen der Spieler orientiert. Das entsprechende Angebot für Profispieler sei in der Finanzbranche bislang mangelhaft gewesen, so Schmidt.

Mehr zum Thema