Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Das Millennium Bridge House in London, Hauptsitz von Merian Global Investors: Die Vermögensverwaltung übernimmt die Mischfonds-Sparte von Kestrel Investment Partners. | © Pexels

Von Kestrel Investment Partners

Merian Global Investors kauft Mischfonds-Sparte

MGI gibt die Übernahme des Mischfonds-Geschäfts von Kestrel IP bekannt. Demnach wechselt das gesamte Multi-Asset-Team von Kestrel IP – das sind die Portfolio-Manager Ian Forrest und Dan Matthews, die Analysten Ravi Kishore Booka, Pramila Prasingu und Sarath Kotamarthi, sowie der leitende Portfoliomanager und Kestrel-Mitbegründer John Ricciardi – zu MGI.

Auch der 151 Millionen US-Dollar schwere Mischfonds Kestrel Global Portfolio (ISIN: IE00B54C6Z39) geht auf MGI über. Der Fonds wird nach einem quantitativen Macro-Modell gemanagt und brachte nach Unternehmensangaben seit seiner Auflegung im Juni 2012 eine Rendite von 6,2 Prozent. Damit lag er deutlich über der Vergleichsgruppe, die im selben Zeitraum 2,4 Prozent pro Jahr erwirtschaftete.

Die Übernahme soll voraussichtlich im Dezember abgeschlossen werden. Danach soll auch der Fondsname an die Merian-Palette angepasst werden.

Des Weiteren plant MGI für 2020 einen Long/Short-Fonds, der ebenfalls von dem neuen Multi-Asset-Team verwaltet werden soll. Damit will das Unternehmen sein Angebot im Bereich der Liquid Alternatives erweitern.

nach oben