Von Tennenbaum Capital Partners und Delos Shipping

HCI Capital übernimmt die König & Cie. Gruppe

//

Der Erwerb von König & Cie. ist eine strategisch sinnvolle Ergänzung des Leistungsspektrums der HCI Gruppe, die sich als Investment- und Assetmanager mit Schwerpunkt im maritimen Bereich positioniert. Damit stärkt die HCI das Angebot maritimer Dienstleistungen und kann zukünftig im Investment- und Assetmanagement schlagkräftiger agieren. Die HCI Gruppe untermauert mit diesem Schritt ihre Fokussierung auf beide Bereiche. Diese werden durch eine regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft und den Kapitalmarktzugang über die Börse sowie den Bereich Alternative Investments ergänzt.

Die HCI Gruppe übernimmt die Anteile der bisherigen Investoren Tennenbaum Capital Partners und Delos Shipping (beide USA) vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Der aus Ingo Kuhlmann und David Landgrebe bestehende Vorstand der HCI Capital AG wird um Jens Mahnke erweitert, der gleichzeitig Geschäftsführer der König & Cie. Gruppe bleibt. Jens Mahnke verfügt über fundiertes Wissen und langjährige Erfahrung im Bereich Schifffahrt und komplettiert das Management Know-how des HCI Vorstandes. Der neue Vorstand wird aktiv am Ausbau des Geschäftes, an den gemeinsamen Strukturen und am Zusammenwachsen beider Häuser arbeiten.

Nach der Übernahme sind alle Geschäfte und Beteiligungen beider Unternehmen unter dem Dach der HCI Gruppe vereint. Hierzu gehören unter anderem die König & Cie. Treuhand, die Mercator Navigation und die OSM Ship Management. Die neue Unternehmensgruppe fasst sowohl die Aktivitäten in den Bereichen der reedereinahen Dienstleistungen und des Assetmanagements als auch die treuhänderische Administration der Bestandsfonds für private und institutionelle Anbieter zusammen. Die gemeinsam verwaltete Flotte besteht dann aus über 220 Schiffen (Container, Tanker, Bulker und RoRo), davon rund 180 KG-Schiffe. 

Mehr zum Thema