Vontobel: Willkommen im Rating-Club

Die Bank Vontobel hat sich zum ersten Mal einem Rating unterzogen. Beauftragt wurden hierfür die beiden Rating-Agenturen Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s. Während S&P die Note A+ aussprach, gab es von Moody’s die Note A1.

Mit diesen Einschätzungen wurde dem Schweizer Institut einerseits eine hohe Bonität bescheinigt. Andererseits zeigen sie aber gleichzeitig eine Anfälligkeit gegen unerwartete Ereignisse an. Die Ergebnisse wurden vom Unternehmen gestern zusammen mit den Halbjahreszahlen bekannt gegeben.

Besondere Bedeutung erlangen die Ratings für Vontobel in ihrer Rolle als Emittent auf dem deutschen Zertifikatemarkt. Seit der Beinahe-Pleite von Bear Stearns schauen die Anleger wieder genauer auf die Bonitätsnoten und die damit verbundenen Ausfallwahrscheinlichkeit der Emittenten. Die von der amerikanischen Investmentbank aufgelegten Zertifikate drohten damals auszufallen.