Uferpromenade von Helsingborg Foto: Pixabay

Schlimme Finger im Januar 2021

Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin

Vorsicht Krypto-Hype: Anlässlich des Höhenflugs von Bitcoin und Co hat die Bafin kürzlich Anleger eindringlich vor den Risiken von Kryptowährungen gewarnt. Sie sollten sich nicht von den Preisanstiegen blenden lassen, so die Finanzaufseher. Nicht nur der Direkterwerb sei riskant, sondern auch der Kauf von derivativen Finanzinstrumenten wie finanzielle Differenzkontrakte und Zertifikate, die den Kursverlauf von Kryptowerten abbilden. Anleger könnten viel Geld verlieren. „Auch ein Totalverlust ist möglich“, warnt die Bafin.

Die Arenstrow GmbH mit Sitz in Berlin muss das Finanztransfergeschäft sofort einstellen. Wie die Bafin schreibt, nimmt die Firma Geld von Privatpersonen entgegen und leitet es auf diverse ausländische Konten verschiedener Gesellschaften, überwiegend mit Sitz im Ausland, weiter. Dafür fehle dem Unternehmen die Erlaubnis.

Ähnlich geht die Krodemass GmbH aus Krefeld vor. Das von Privatpersonen an die Firma gezahlte Geld lande über Konten im Ausland auf Internethandelsplattformen ohne Lizenz. Das Unternehmen muss dieses unerlaubte Finanztransfergeschäft einstellen.

Samuel Speitelsbach darf keine Versicherungen mehr anbieten. Mit seinem Produkt „Ärzte mit Grenzen“ versprach er Vertragskunden im Krankheitsfall die Übernahme von Heilbehandlungskosten. Damit habe er Versicherungsgeschäfte ohne die erforderliche Erlaubnis der Bafin betrieben, heißt es von den Finanzaufsehern.

Nicht zum ersten Mal taucht der Name Adcada in der Warnliste der Bafin auf. Heiko Kühn aus Au in der Schweiz müsse das von ihm als Hintermann der Adcada-Unternehmensgruppe ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einstellen und abwickeln. Geld, das er von Anlegern eingesammelt hatte, muss er „unverzüglich und vollständig“ zurückzahlen, so die Bafin.

Eingestellt und abgewickelt wird auch das Finanztransfergeschäft der Fronter Decision GmbH. Die Firma nimmt auf ihren Geschäftskonten Geld von Privatpersonen entgegen und leitet es ins Ausland weiter.

Kredite ohne Erlaubnis hat Cehatrol Technology eG aus Berlin vergeben. Die Genossenschaft bot Mitgliedern sogenannte Projekt- oder Mitgliederförderungen in Form von Darlehen an. Dafür fehle ihr aber die Erlaubnis der Bafin, heißt es. Die Förderungen müssen gekündigt und abgewickelt werden.

Ohne Erlaubnis Kredite vergeben hat auch Biic Kredit mit Sitz in Berlin. Die Firma betreibe unter der Domain biickredit.com eine Plattform, auf der Einzelkredite, Studentendarlehen, Immobilienkredite und Autokredite angeboten werden. Das Unternehmen untersteht zudem nicht, wie behauptet, der deutschen Bankenaufsicht. Das Geschäft muss eingestellt und abgewickelt werden.

Mehr zum Thema
Schlimme Finger im Oktober 2020Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin Schlimme Finger im November 2020Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin Schlimme Finger im Dezember 2020Vor diesen Finanzdienstleistern warnt aktuell die Bafin