Paul Hatfield, Global Chief Investment Officer bei Alcentra, einer Boutique von BNY Mellon Investment Management (IM)

Vor US-Labour Day

BNY Mellon IM: So steht es um die US-Wirtschaft

Die jüngsten Daten – insbesondere PMI-Daten aus China und die Aufwärtsrevision des US-BIP auf drei Prozent – hat den Optimismus hinsichtlich der US-Wirtschaft wieder entfacht. Mit den wahrscheinlich höheren Ausgaben aufgrund des Hurrikans in Texas, dürfte sich die Inflation weiterhin bemerkbar machen. Insbesondere, falls der US-Arbeitsmarktbericht andeutet, dass der Arbeitsmarkt immer noch angespannt ist.

Vor diesem Hintergrund dürfte die Fed eine dritte Zinserhöhung für angemessen erachten. Fonds mit variabel verzinslichen Darlehen dürften deswegen mehr Investoren anziehen. Auch wenn die Inflation und das Zinsumfeld für High-Yield-Bonds nicht unbedingt günstig sind, sieht US-High-Yield im Vergleich zu anderen Anlageklassen immer noch attraktiv aus. Insbesondere die niedrigen Ausfallraten und die letzte gute Gewinnsaison machen US-High-Yield in einer sich verbessernden Wirtschaft zu einer aussichtsreichen Wette.

Mehr zum Thema
US-Small- & Mid-Cap FondsDiese 3 Aktienfonds sind nach der Trump-Wahl im Aufwind Die ersten 100 Tage Trumps„Die Erwartungen werden enttäuscht werden“ Fixed Income-Sonderbericht von BNY Mellon IMInflation: Auf dieses Wort sollten Anleger achten