Lesedauer: 2 Minuten

Vor Weltsparen und Number26 Welches Fintech ist das Start-up des Jahres?

Fairr-Mitgründer Alexander Kihm präsentierte einen Pitch auf humorvolle Weise vor dem Publikum. Foto: Twitter
Fairr-Mitgründer Alexander Kihm präsentierte einen Pitch auf humorvolle Weise vor dem Publikum. Foto: Twitter
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Internetnutzer haben entschieden: Das beliebteste Start-up des vergangenen Jahres ist Fairr.de. Der Berliner Anbieter von Riester- und Rürup-Fondssparplänen über das Internet hat per Online-Voting den Publikumspreis gewonnen.

Mehr zum Thema
Angst vor AltersarmutVerbraucherzentralen fordern Reform der privaten Altersvorsorge Was planen die Parteien zur Rente?DIA stellt Altersvorsorge-Wahl-O-Mat online In GKV und PKVCDU-Politiker will Kassenbeiträge für Geimpfte senken