Bernhard Rapp

Bernhard Rapp

Vorsorgestrategien

„Langfristiger Erfolg zählt“

DAS INVESTMENT.com: Wo sehen Sie die Vorteile von Unitised-With-Profits-Policen?

Bernhard Rapp: Mit UWPs kann man Aktienchancen nutzen und bekommt zugleich eine Garantie. Wir verfolgen für jeden Kunden individuell, wann er wie viel Geld in den UWP-Fonds einzahlt und wie sich dieses Investment entwickelt. Am Ende wird ausgezahlt, was der Fonds für den Kunden erwirtschaftet hat. Sollte zu diesem Zeitpunkt der Garantiewert höher sein, käme dieser zur Auszahlung.

Sie bieten UWP-Policen seit 2000 in Deutschland an. Wie konnten sie im Auf und Ab der Märkte mithalten?

Durch das Glättungsverfahren spürt der Kunde kaum etwas von der Volatilität. Der unterlegte UWP-Fonds kann sich starken Marktrückschlägen rung der Rentenbasis um 1,5 Prozent pro Jahr bis zum Beginn der Auszahlungen.

Der Einmalbeitrag fließt bei der Garantie Investment Rente in ein Fondsportfolio. Drei Strategien stehen zur Auswahl: „Chance“ investiert zu 55 Prozent in Aktien, „Balance“ zu 35 Prozent und „Defensiv“ zu 20 Prozent.

Der Rest fließt jeweils in Anleihen. Jährlich wird das Fondsguthaben überprüft, bei guter Entwicklung wird die Rente aufgestockt und der neue Wert lebenslang garantiert. Sabine Groth natürlich nicht entziehen.

2003 und 2008 etwa gab es Verluste. Doch die langfristige Betrachtung ist entscheidend: Über die vergangenen zehn Jahre hat der Fonds im Schnitt 5,9 Prozent pro Jahr zugelegt.

Vor allem zuletzt hatte sich der Fonds sehr gut entwickelt. Dennoch sank der Bonus auf 2,1 Prozent. Warum?

Wir orientieren uns an der sicheren Rendite, und die ist beim aktuellen niedrigen Zinsniveau äußerst gering. Deshalb sind wir konservativ beim Bonus: Je freier wir investieren können, desto interessanter ist dies für den Kunden und desto sicherer ist eine vergleichsweise hohe Performance am Ende der Laufzeit.

>>Zum Artikel Mehr Schub für die Rente

Mehr zum Thema
VersicherungenDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche Kunden, Innovationen, NachhaltigkeitZurich richtet sich strategisch neu aus Stattdessen staatliches StandardvorsorgeproduktCDU-Sozialpolitiker lehnt Aktienrente der FDP ab