VPV: Haftungsfreistellung für Makler

Die Haftungsfreistellung gilt für die Produktlinie VPV Power. Sie wird Maklern gewährt, die sich bei der VPV zum „Power-Vorsorgespezialisten“ qualifiziert haben.

Hinter der VPV Power-Rente steht ein computergesteuertes Kapitalanlagesystem (ISS). Zugeschnitten auf die langfristige Altersvorsorge werden die Beiträge dabei in Indexfonds auf ETF-Basis investiert. Je nach Kundenwünschen wird die Fondspalette im Anlagemix regelmäßig überprüft, das Risiko bewertet und gegebenenfalls umgeschichtet.

Konkrete Prognosen

Mit dem VPV-System können den Angaben zufolge zudem künftige Entwicklungen umfassend simuliert werden. Die VPV bietet konkrete Prognosen bezüglich möglicher Renditen für schlechte, durchschnittliche und gute Börsenzeiten anstatt statischer Beispiel-Hochrechnungen. Diese sogenannten VPV-Ertragssicherheitswerte werden in Höhe von 2,55, 8,03 und 13,25 Prozent berechnet.

Die VPV Power-Produkte sind aufgrund der spezifischen Ausgestaltung jedoch nicht ohne Weiteres mit anderen fondsgebundenen Versicherungen mit Garantie vergleichbar. Damit den Maklern dadurch kein Nachteil entsteht, sichert die VPV sie mit der Haftungsfreistellung ab.

Die VPV sieht in der Haftungsfreistellung auch ein Instrument, um weitere Makler für die Zusammenarbeit mit der VPV zu gewinnen.

Mehr zum Thema
Beck geht, Wiens übernimmtBasler-Vorstand wechselt zur Ideal Private Krankenversicherung (PKV)PKV-Verband warnt vor Milliardenlücke für die Pflege BU-, Kfz- Sachversicherungen, PKVDiese Versicherer haben Kunden positiv überrascht