LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in VersicherungenLesedauer: 2 Minuten

Neuer Vertriebsweg VPV Versicherungen startet Zusammenarbeit mit Mehrfachagenten

Firmengebäude der VPV Versicherungen.
VPV Versicherungen in Stuttgart beschäftigen im Innen- und Außendienst zusammen rund 1.000 Mitarbeiter. | Foto: VPV Versicherungen

Die VPV Versicherungen haben am 1. Februar mit der Tochtergesellschaft VPV Finanzservice (VFS), den Vertrieb über Mehrfachagenten gestartet. Bisher beschränkte sich der Stuttgarter Versicherer auf Ausschließlichkeit und den Maklervertrieb, kam damit im Geschäftsjahr 2022 auf Beitragseinnahmen von 406,7 Millionen Euro. Ursprünglich für Bedienstete der Post gegründet, stammen auch heute noch circa 70 Prozent der Bestandskunden aus dem Bereich Post und Telekom.

Dritter Vertriebskanal soll Beratungsspektrum erweitern

Die Neugründung wird sich ausschließlich auf den genannten Vertriebsweg konzentrieren und soll nach Angaben des Unternehmens einen breiten Interessentenkreis ansprechen. „Damit wollen wir unser Beratungsspektrum erweitern und ein weiteres Klientel von Beratern ansprechen, denen wir mit unseren bisherigen Vertriebswegen kein Angebot unterbreiten konnten“, erklärte der Versicherer laut eines Medienberichts auf Nachfrage.

 

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Das gesteckte Ziel für die VPV Finanzservice sei es, bis zum Jahresende 2024 zehn Mehrfachagenten zu gewinnen. In den kommenden fünf Jahren sollen es 50 werden, heißt es in dem Medienbericht. Die drei Vertriebswege – Ausschließlichkeit, Maklervertrieb und Mehrfachagentenvertrieb – sollen künftig jeweils separat „passende Ansprache und Betreuung“ erhalten. „Für die Makler ist unsere VPV Makler Service GmbH verantwortlich, die Ausschließlichkeit liegt in der Verantwortung unserer drei Landesdirektionen und die Mehrfachagenten sind der VPV Finanzservice angeschlossen“, teilte das Unternehmen mit.

Manthey als Geschäftsführer bestellt

Die Verantwortung für den neuen Vertriebskanal wird Alexander Manthey (55) als Geschäftsführer der VPV Finanzservice übernehmen. Der Manager bringt nach Angaben der VPV 30 Jahre Berufserfahrung mit. Zuletzt war er zehn Jahre als Filialdirektor bei den WWK Versicherungen tätig. Davor arbeitete er bereits von 2007 bis Ende 2013 als Landesdirektor bei der VPV.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion