Rainer Ottemann

Rainer Ottemann

VV-Fonds-Roadshow: „Investieren muss Kunden wieder Spaß machen“

//
DAS INVESTMENT.com: Woher kommt die Idee, gemeinsam mit MMD eine Roadshow zu VV-Fonds zu veranstalten?

Rainer Ottemann: Nachdem wir in den vergangenen zehn Jahren zwei kapitale Krisen an den Finanzmärkten erlebt haben, sind viele Anleger für simple Botschaften á la „Die Rendite kommt mit der Zeit“ nicht mehr zu gewinnen. Zudem sind reine Benchmark-Betrachtungen kontraproduktiv: Wer kann sich schon freuen, wenn sein Fonds in einer Langzeit-Statistik besser als seine Benchmark ist, aber trotzdem im Minus liegt. Vermögensverwaltende Fonds verfolgen hier einen anderen Ansatz, indem sie über verschiedene Assetklassen streuen und so Abstürze vermeiden. Das ist noch nicht breit in der Berater-Öffentlichkeit angekommen, und hierzu wollen wir aufklären.

DAS INVESTMENT.com:
Wechselt ein Fonds zwischen Anlageklassen, ist das sicherlich erklärungsbedürftig und für das Management eher kompliziert. Es scheint aber fast so, als ob der Trend dahin geht, vor allem Komplizierten zurückzuschrecken.

Ottemann: Das ist ja auch nachvollziehbar, wenn wir die Erfahrungen einbeziehen, die viele Anleger mit der Zertifikate-Welt gemacht haben. Dennoch darf man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen: gut gemanagte VV-Fonds gerade können gerade damit punkten, dass sie von den Börsenabschwüngen nicht oder nur wenig betroffen waren. Damit dokumentieren sie eine echte Erfolgsgeschichte. Dass dafür ein qualifiziertes Monitoring der Märkte, ein teils radikales Umsteuern des Managements und eine gewisse Erklärungsbedürftigkeit einher geht, ist klar. Belohnt wir dies aber damit, dass der Anleger nicht je nach Marktlage sein Portfolio umschichten müsste, sondern dies Experten für ihn erledigen.

DAS INVESTMENT.com: Und Sie sehen für Berater die Chance, sich in diesem Umfeld gegenüber Ihren Kunden zu profilieren.

Ottemann: Genau. Die Botschaft ist doch die, dass Investieren wieder Spaß machen muss und dass man mit qualifiziert gemanagten Investmentfonds eine ideale Altersvorsorge betreiben kann. Das gilt besonders dann, wenn die Zusammensetzung der VV-Fonds-Depots regelmäßig und unabhängig überprüft wird. Das ist die Leistung des Spezialisten MMD, mit dem wir unsere Roadshow gemeinsam veranstalten und der dort sein neues Angebot MMD Mandat vorstellt.

DAS INVESTMENT.com:
Wer ist die Zielgruppe der Roadshow?

Ottemann: Vermögensverwalter, unabhängige Finanzmakler, Pools und Vertriebsgesellschaften.

DAS INVESTMENT.com: Und wen haben Sie und MMD eingebunden?

Ottemann: Das sind Acatis, Antea, DJE Kapital, Foyer International, FPM Deutsche Investment AG, Gothaer AM, LV 1871, Sauren Fonds-Service, Veritas und Walser Privatbank. Wir haben sechs Termine in den deutschen Ballungszentren geplant. An einem Nachmittag haben Berater so die Möglichkeit, mehrere Top-Experten in Ihrer Nähe zu treffen.

Mehr Infos und Anmeldung hier.

Mehr zum Thema
VV-Fonds-Roadshow: „Über Köpfe und Stile streuen“ Max.xs und Kleinwort Benson Investors bringen fünf Fonds nach Deutschland Max.xs: „Der deutsche Vertriebsmarkt ist bisher sehr auf Lebensversicherungen und Immobilien konzentriert“