Wachstum, Schulden, Inflation

25 Schwellenländer auf einen Blick

//
Eine Grafik der Royal Bank of Scotland widmet sich den Schwellenländern. Wie ist es um die größeren Emerging Markets beziehungsweise Frontier Markets derzeit bestellt – und wie ist ihre Aussicht für die kommenden vier Jahre?

Deutlich ersichtlich ist, dass es Brasilien besonders arg gebeutelt hat – mit weiterhin bewölkten Aussichten. Das südamerikanische Land, das mit Stagflation, einer fallenden Währung und innenpolitischen Problemen zu kämpfen hat, ist erst kürzlich von der Ratingagentur Standard&Poor’s auf Ramschniveau herabgestuft worden. Handelsbilanz, Inflation und Staatsverschuldung verortet RBS allesamt im roten, „überhitzten“, Bereich. Vergrößern >>

Mehr zum Thema
Billiger YuanDeutscher Export profitiert von Chinas Währungsabwertung Wechselkurs-AngleichungenChinas Zentralbank schreitet wieder ein Handelsabkommen mit der EUVietnam Vorreiter in Südostasien