Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Schlange stehen für die begehrten Produkte eines US-Smartphone-Herstellers in New York: Auch in Wachstumssektoren wie Technologie und Internet kann ein Fokus auf ESG-Faktoren und digitale Ethik einen Mehrwert fürs Portfolio erzielen.  | © imago images / ZUMA Wire Foto: imago images / ZUMA Wire

Wachstumsmarkt Konnektivität

Die Vernetzung der Welt birgt Rendite

Sumant Wahi ist Fondsmanager bei Fidelity International

Vor Zehntausenden von Jahren verbreiteten Menschen ihre Botschaften noch über Höhlenmalereien. Seitdem wurden Kommunikationsmittel und -wege stetig verbessert. Sie sorgten für eine schnellere und umfassendere Verständigung und erreichten immer mehr Menschen gleichzeitig. In jüngster Zeit hat diese Entwicklung einen weiteren, gewaltigen Schub bekommen, der zu tiefgreifenden Veränderungen in vielen Bereichen führen wird. Spätestens mit dem mobilen Internet hat sich Konnektivität, also die soziale Verbindung über Kommunikationssysteme, zu einem Schlagwort etabliert. Der neue Mobilfunkstandard 5G wird die globale Vernetzung nochmals in neue Dimensionen versetzen. Ein Megatrend, der auch für Anleger ungeahnte Chancen eröffnet.

„Das aktuelle goldene Zeitalter der Konnektivität dreht sich um schnellere, umfassendere und preiswertere Kommunikation, die zur Digitalisierung von Menschen, Orten und Dingen führt, und für Disruption in allen Investmentsektoren sorgt“, sagt Sumant Wahi, Fondsmanager des Fidelity Global Communications Fund, der in die vielen Facetten des Themas Konnektivität investiert. Nationale Grenzen kann Konnektivität leicht überwinden. Es entstehen Unternehmen von beispiellosem globalem Ausmaß in Bereichen wie E-Commerce, Clouds oder Social Media. „Riesige globale Plattformen profitieren von der positiven Dynamik des nachhaltigen Wachstums, unterstützt durch eine bislang nicht dagewesene Konnektivität, die Kundenakquisitionskosten sinken und Margen steigen lässt und für eine hohe Kundentreue sorgen kann, die die globale Reichweite dieser Plattformen weiter verstärkt“, erläutert Wahi.

Riesiges Wachstumspotenzial, vor allem für Innovatoren

Auch wenn die digitale Wirtschaft bereits einen hohen Stellenwert in der Gesamtwirtschaft einnimmt, so stehen viele Bereiche immer noch am Anfang des Übergangs von Offline zu Online, das Potenzial ist noch riesig. Besonders hohe Wachstumschancen sehen die Fidelity-Experten beispielsweise in den Bereichen digitale Arbeitswelt, digitale Unterhaltung oder digitale Werbung.

Drei Arten von Unternehmen hat Fidelity im Universum der Konnektivität ausgemacht. Das sind erstens die Möglichmacher. Darunter fallen Anbieter von Produkten und Software, die Hochgeschwindigkeits-Netzwerke für eine bessere Konnektivität ermöglichen. Dies sind vor allem Technologie-Unternehmen. Sie zeichnen sich durch eher zyklische Umsätze aus, die jedoch vom gerade erst beginnenden Zyklus des neuen Mobilfunkstandards 5G deutlich profitieren sollten.

Eine zweite Gruppe sind Entwickler und Betreiber von Netzwerken, sie stammen meist aus dem Telekom-Sektor. Sie sind der eher defensive Part der Konnektivitäts-Welt und liefern tendenziell stete, kaum volatile Erträge. „In volatilen Marktphasen sind sie das stabilisierende Element im Fonds, was sich zuletzt im coronabedingten starken Ausverkauf an den Märkten im März gezeigt hat“, sagt Wahi.

Für den richtigen Schwung hingegen sorgen die Innovatoren. Das sind Anbieter von mobilen Anwendungen, Software und Diensten, die die rasanten Weiterentwicklungen bei der Konnektivität für ihre Geschäftsmodelle nutzen und vom starken strukturellen Wachstum profitieren. In diese Kategorie fallen zum Beispiel Unternehmen aus den Bereichen Internet, New Media und Gaming. Das Ertrags- und Wachstumspotenzial ist hier besonders hoch.

Finanzkriterien und klassische ESG-Faktoren reichen nicht für Unternehmensbewertung

Bei der Bewertung der Unternehmen spielen neben finanziellen Kriterien auch ESG-Faktoren eine wichtige Rolle. Allerdings ist hier eine spezielle Herangehensweise erforderlich. „Unternehmen aus dem Themenbereich Konnektivität schneiden üblicherweise bei traditionellen Nachhaltigkeits-Faktoren, wie etwa den Einfluss auf den Klimawandel, positiv ab. Diese Faktoren sind zwar ein guter erster Filter, man muss aber auch die digitale Ethik der Unternehmen berücksichtigen“, meint Wahi.

Dank verbesserter Konnektivität können Unternehmen rapide wachsen, sich zu globalen Playern aufschwingen und sogar monopolartige Strukturen erreichen. Das geht häufig schneller als nationale Regulierungsbehörden reagieren können, was nicht heißt, dass künftig Gesetzesverschärfungen ausbleiben. Globale große Plattformen müssen sich mit lokalen Gesetzen, regionalen Befindlichkeiten und Datenschutzvorschriften auseinandersetzen. „Wir sehen das Hauptrisiko solcher Firmen daher weniger in den geschäftlichen Fundamentaldaten, sondern bei regulatorischen Risiken, vor allem im Feld der digitalen Ethik“, sagt der Fondsmanager.

Fidelity hat entsprechend vier zusätzliche Bewertungskriterien entwickelt. Das ist erstens der Umgang mit Fehlinformationen. Fake News stellen ein großes Risiko für die Geschäftsmodelle von Medienunternehmen inklusive Social-Media-Firmen dar. Daneben spielt es für Wahi eine wichtige Rolle, wie Gesellschaften mit Datenschutz und der Privatsphäre ihrer Nutzer umgehen, wie sie einen ausreichenden Schutz vor Online-Betrug sicherstellen und ob sie auch einer angemessenen Fürsorge gegenüber ihren Kunden nachkommen, was etwa im Gaming- und Glückspielbereich eine besondere Rolle spielt.

Wahi: „Die Vergangenheit hat gezeigt, dass selbst in strukturellen Wachstumssektoren wie Technologie oder Internet ein Fokus auf ESG-Faktoren und digitale Ethik einen Mehrwert fürs Portfolio erzielen kann. In Zukunft wird die Bewertung der digitalen Ethik von Unternehmen aus dem Konnektivitäts-Universum zunehmend wichtig, um abzuschätzen, wie sie mit Kartellrecht und Regulierung umgehen können.“

Das könnte Sie auch interessieren:

  • In das digitale Leben investieren

Die Covid-19-Pandemie wirkt als Wachstumsbeschleuniger eines Megatrends: Das Kommunikationsverhalten der Menschen verändert sich fundamental – durch neue Technologien, aber auch weil sich die Bedürfnisse der Menschen und die Arbeitswelt gewandelt haben. Jetzt lesen

  • Konnektivität: Verbindung zur Zukunft

Fidelity Global Communications Fund. Mehr erfahren

Fidelity Global Communications Fund

Chancen

Anleger können an der Entwicklung eines wichtigen, langfristigen Megatrends teilhaben.

Die Fondsmanager haben umfangreiche Erfahrung im Technologiesektor. Dank dieser Erfahrung können sie Themen identifizieren, die den zukünftigen Markt mitbestimmen könnten.

Der Fonds unterliegt keinen Anlagebeschränkungen hinsichtlich Größe oder Land. Dies ermöglicht gezielte Investitionen, die langfristig eine chancenreiche Wertentwicklung bedeuten können.

Risiken

Dieser Fonds investiert auch in außereuropäische Märkte, einschließlich stärker schwankungsanfälliger Schwellenmärkte. Der Wert der Investitionen kann durch Änderungen der Wechselkurse beeinflusst werden.

Der Fonds investiert in eine relativ kleine Anzahl von Unternehmen. Dies birgt ein höheres Risiko und kann zu stärkeren Schwankungen führen als bei besser diversifizierten Fonds.

Der Fonds setzt derivative Finanzinstrumente ein. Dies kann zu einem höheren Grad an Risiko und höheren Schwankungen führen.

Wichtige Informationen:

Diese Unterlage ist eine Marketinginformation. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokuments „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospekts, des letzten Geschäftsberichts und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichts getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufs. Anleger in Deutschland können diese Unterlagen kostenlos bei der FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, anfordern. FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Die im Text genannten Unternehmen dienen nur der Illustration und sind nicht als Kaufs- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Der Wert von Anlagen und der daraus erzielte Ertrag können fallen oder steigen und werden nicht garantiert. Sie erhalten somit möglicherweise einen geringeren Betrag als den Anlagebetrag zurück. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Richtwert für zukünftige Erträge. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Aufgrund von geringer Liquidität in vielen kleineren Märkten können Fonds, die in Schwellenländern anlegen, größerer Volatilität ausgesetzt und daher Verkaufsrechte in extremen Situationen begrenzt sein. Informationen aus externen Quellen werden hinsichtlich ihrer Richtigkeit oder Vollständigkeit von Fidelity International nicht garantiert. Ebenso haftet Fidelity International nicht für entstandene Verluste aus der Verwendung der Informationen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Fidelity International, das Fidelity International Logo und das „F-Symbol“ sind eingetragene Warenzeichen von FIL Limited. FIL steht für FIL Limited (FIL) und ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Herausgeber für Deutschland: FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main. Stand, soweit nicht anders angegeben: Juli 2020. MK11344

Mehr zum Thema