Währungen

[TOPNEWS]  Anlageobjekte neu verpackt

Wie Blockchains klassische Fonds überflüssig machen

Gehen Immobilien irgendwann nicht mehr über geschlossene Fonds an den Anleger? Muss man Rohstoffe bald nicht mehr aufwendig in Anlagevehikel verpacken? Vielleicht. Karsten Müller, Geschäftsführer bei Chainberry Asset Management, erklärt die neuen Wege und schildert ein verrücktes Paradoxon. [mehr]

Als „Meinung eines Dinosauriers der Branche“, kritisiert Leonard Zobel die Aussagen des US-Ökonomen Nouriel Roubini, der die Blockchain als eine „glorifizierte Excel-Tabelle“ bezeichnet. Die Blockchain sei keine überschätzte Erfindung, entgegnet der Gründer des Berliner Unternehmens Next Block. [mehr]

Goldman Sachs und der Milliardär Michael Novogratz investieren zusammen rund 15 Millionen US-Dollar in die Krypto-Depotbank Bitgo. Kunden der Großbank sollen vermehrt sichere Verwahrmöglichkeiten für Krypto-Assets nachfragen. [mehr]

[TOPNEWS]  Schnäppchen Silber

Der ungeliebte Stiefbruder des Goldes

Landläufig wird gerne vom Silber als dem kleinen Bruder des Goldes gesprochen, was ein fürsorglich-harmonisches Miteinander suggeriert. Nun – ganz so ist es wohl nicht. Vielmehr scheint zwischen den beiden Edelmetallen ein ausgesprochener Bruderzwist in der Wahrnehmung der Anleger zu bestehen, meint Markus Merkel von der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung. [mehr]

[TOPNEWS]  Baader-Bank-Chefanalyst Robert Halver

Italien begräbt endgültig die europäische Stabilität

Angesichts einer Staatsverschuldung von zurzeit etwa 134 Prozent der Wirtschaftsleistung kann man in Italien nicht mehr von Finanzstabilität sprechen. Und eher trägt ein Sprecher der italienischen Fernsehnachrichten eine rote Pappnase, als dass sich die Schuldensituation im Stiefel bessert, ist sich Börsenkenner Robert Halver von der Baader Bank sicher. [mehr]

Bert Flossbach zum Fortbestand der Eurozone

Wie stabil ist der Euro?

Die waghalsige Haushaltspolitik der italienischen Regierung befeuert Ängste vor einer neuen Euro-Schuldenkrise. Wie nachhaltig ist unsere Währung? Übersteht sie die nächsten Krisen? [mehr]

Die Verluste für CSU und SPD bei der Landtagswahl in Bayern machen die Arbeit der schwarz-roten Koalition in Berlin zwar schwieriger. Die Devisenmärkte dürfte das jedoch kaum interessieren, denn jede denkbare Berliner Koalition wird hinter der Währungsunion stehen. Von Deutschland gehen somit keine systemischen Risiken aus. [mehr]

[TOPNEWS]  Fidal-Research-Chef Thomas Heidel

Geht die USA als Sieger aus dem Handelsstreit hervor?

Im aktuellen Fokus der Märkte steht die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China. Seit Anfang Juli haben sich die beiden größten Wirtschaftsnationen der Welt für ihre Importwaren gegenseitig mit Straf- und Vergeltungszöllen belegt. Jetzt weitet sich der von den USA induzierte Handelsstreit aus. [mehr]