Quelle: o-zero / photocase.com

Quelle: o-zero / photocase.com

Warburg Invest friert Immobilienfonds ein

//
Die Gesellschaft stellt sowohl die Rücknahme als auch die Ausgabe von Anteilsscheinen ein. Der Fondsberater RP Rheinische Portfolio Management begründet dies mit massiven Mittelabflüssen. Nach Angaben von „Portfolio International“ ging das Fondsvolumen seit Mai vergangenen Jahres um 70 Prozent zurück.

Auch die Wertentwicklung des Fonds, der in den vergangenen zwölf Monaten knapp 12 Prozent verlor, lässt zu wünschen übrig.

Konkrete Angaben zur Dauer der Fondsschließung macht die Gesellschaft derzeit noch nicht. Eine erfolgreiche und nachhaltige Wiedereröffnung sei "gegen das extrem negative Sentiment im Zuge der neuen gesetzlichen Regelungen derzeit nur schwer erreichbar", erklärte das Fondsmanagement gegenüber „Portfolio International“.

>> zum Themen-Special „Offene Immobilienfonds in der Krise“

Mehr zum Thema
Nuklearunfall in Japan: Erste Immobilienfonds werden geschlossenUniImmo-Global-Nachlese: Denkwürdige Wertberichtigung des Volks-Immobilienfonds