Warren Buffett forderte Donald Trump in seiner Rede während einer Veranstaltung der Demokraten auf, seine Steuererklärung offenzulegen

Warren Buffett forderte Donald Trump in seiner Rede während einer Veranstaltung der Demokraten auf, seine Steuererklärung offenzulegen

Warren Buffett fordert

„Donald Trump soll seine Steuererklärung veröffentlichen“

//
Wie jeder Präsidentschaftskandidat seit 40 Jahren solle auch Donald Trump bitteschön seine Steuererklärung offenlegen, fordert Star-Investor Warren Buffett. In einer Rede auf einer Veranstaltung der US-Demokraten in Nebraska machte Buffett seinem Ärger über das Verhalten des umstrittenen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner Luft. 

Gefragt nach Veröffentlichung seiner Steuererklärung habe Trump geantwortet, dass er gegenüber der Wahlkommission seine Vermögensverhältnisse offengelegt habe. Das sei allerdings noch etwas sehr anderes als eine detaillierte Steuererklärung, gab Buffett zu bedenken.

Trump berufe sich auf die laufende Prüfung seiner Steuererklärung durch die US-Finanzbehörde IRS, die einer Veröffentlichung vermeintlich im Wege stehe. Warren Buffett hingegen sieht darin eine Ausrede: Trump habe keine Angst vor der US-Finanzbehörde IRS, sondern vor den Wählern.

Mehr zum Thema
Aufklärungsvideo für KundenSo investiert Warren Buffett Investoren-LegendeWarren Buffett macht nun auch in Versicherungen Anlegen wie ein Farmer4 Dinge, die Investoren von Landwirten lernen können