Suche
in AnalysenLesedauer: 2 Minuten

Edelmetalle im Krisen-Modus Was die Corona-Krise Gold- und Silberanleger lehrt

Goldbarren
Goldbarren: In Krisenzeiten sind Edelmetalle als Investment gefragt. | Foto: Pexels / Michael Steinberg

Dominik Lochmann, Foto: ESG Edelmetall-Service Etwa ein Jahr ist inzwischen seit Beginn der Corona-Krise und dem ersten Lockdown vergangen. Im Zuge der Krise haben auch die Gold- und Silberkurse einiges mitgemacht: Auf den Preiseinbruch im März 2020 folgte im Sommer ein Höhenflug der Kurse.

Die höchste Nachfrage nach Edelmetallen ließ sich während des Lockdowns im Frühjahr 2020 verzeichnen. Teilweise hatten während dieser Zeit die Hersteller geschlossen, das führte zu einer Verknappung des Angebotes. Ähnlich wie sich das bei diversen Produkten im Supermarkt beobachten lässt, kam es...

Bitte registriere dich oder log dich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melde dich daher einmal kurz an und mache einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Tipps der Redaktion
Foto: Incrementum legt Fonds für Gold, Silber und Kryptowährungen auf
Edelmetall trifft KryptoIncrementum legt Fonds für Gold, Silber und Kryptowährungen auf
Foto: So lassen sich seriöse Edelmetallhändler erkennen
Edelmetall-Spezialist Dominik LochmannSo lassen sich seriöse Edelmetallhändler erkennen
Foto: Auch bei der Edelmetall-Anlage auf Streuung achten
Edelmetall-Experte Dominik Lochmann„Auch bei der Edelmetall-Anlage auf Streuung achten“