Was Maklern bei Online-Portalen wichtig ist

//
Mit einem fixen Zeitkontingent konzentrieren sich Makler auf den Markt, sprich Kundengewinnung und Betreuung, und versuchen, dieses Engagement konstant aufrecht zu halten. Dementsprechend wird in den Bereichen Anbieter- und Produktauswahl, Geschäftsabwicklung und Absicherung gegenüber Haftungsrisiken nach hoch effizienten Strategien gesucht.

Neue Strukturen wie Servicecenter oder Maklerportale kommen danach beim Makler immer besser an. Grund hierfür ist die gestiegene Qualität in den Service- und Beratungsleistung der Versicherer sowie im technologischen Fortschritt beim Gestalten der Schnittstellen. Das zeigt die YouGov-Studie „Mehrwerte für Makler schaffen 2012“, die von adesso fachlich begleitet wurde.

Das ist Maklern wichtig: Vereinfachung, Fokussierung und Digitalisierung

„Makler haben drei Strategien entwickelt, um effizienter zu werden: Vereinfachung, Fokussierung und Digitalisierung", sagt Oliver Gaedeke, YouGov-Vorstand und Leiter der Finanzdienstleistungsforschung. Kurze und prägnante Produktinformationen und Schulungen oder das schnelle Finden von Formularen im Maklerportal sind Beispiele für Vereinfachungen in der Wertschöpfungskette.

Der Wunsch nach Digitalisierung und Online-Abwicklung möglichst aller Geschäftsprozesse von der Information, über Angebot und Regulierung bis zur Bestandsverwaltung ist inzwischen sehr stark ausgeprägt. Versicherer mit noch fehlenden Tarifrechnern, unvollständigem Dokumentenangebot oder gar komplizierter Bedienerführung werden von Maklern gemieden.

Mehr zum Thema
AutoversicherungDie 10 günstigsten und teuersten Regionen für Kfz-Policen Neue KooperationBarmenia will mit Fondspolicen wachsen „Deutschlands beste Dienstleister“Diese Versicherer bieten den besten Service