Wave managt ungleiches Quant-Fonds-Pärchen

//
Die Baden-Württembergische Investmentgesellschaft hat zwei neue Mischfonds aufgelegt. Das Portfoliomanagement dafür übernimmt der Hamburger Vermögensverwalter Wave Management. Das fünfköpfige Fondsmanagerteam unter der Leitung von Raik Mildner setzt bei ihren Investmententscheidungen quantitative Analysemodelle ein.

Der Wave Multi Asset Quant (WKN: A0MU8C) setzt immer auf eine feste Mischung aus Aktien und Anleihen: Die Hälfte des Fonds spekuliert auf den Bund-Future. 30 Prozent des Fonds werden in US-Dollar investiert. Auf jeweils 10 Prozent kommen die Aktienindizes Euro Stoxx 50 und Dax.

Je nach Marktlage setzen die Wave-Portfoliomanager auf steigende oder fallende Kurse. Optimistisch sind sie derzeit für Aktien und Renten aus Deutschland. Pessimistisch sind sie für das Euro-Börsenbarometer und die US-Währung.

Der Wave Total Return (WKN: A0MU8A) ist dagegen freier in der Auswahl verschiedener Anlageklassen. Derzeit sind rund 72 Prozent des Fonds in Geldmarkttitel investiert. Der Rest steckt in Renten. Die Aktienquote des Fonds beträgt aktuell Null.

Der Ausgabeaufschlag beider Fonds liegt bei 3 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt bei dem Multi Asset 1,0 Prozent. Bei dem Total Return sind es 0,7 Prozent. Außerdem werden 10 Prozent der Fondsrendite einbehalten, die über 5 Prozent (Multi Asset) beziehungsweise 5,5 Prozent (Total Return) liegt.

Mehr zum Thema