Roman Schwarze, ab 1. August IT-Vorstand des Maklerpools BCA.  | © BCA Foto: BCA

Wechsel in der Führungsriege

BCA ernennt Roman Schwarze zum IT-Vorstand

Der Aufsichtsrat des Maklerpools BCA hat Roman Schwarze mit Wirkung zum 1. August zum neuen Vorstand bestellt. Er übernimmt die Verantwortung für das Zentralressort Informationstechnologie und wird den BCA-Vorstandsvorsitzenden Rolf Schünemann ablösen, der diesen Bereich nach dem Weggang von Christina Schwartmann seit dem 1. April kommissarisch verantwortete.

Der 37-jährige Mathematiker war bisher Leiter des Bereichs Digitale Architektur bei der Commerzbank. In dieser Funktion trug er BCA zufolge maßgeblich zur Initiierung und Umsetzung digitaler Transformationsprojekte wie dem Aufbau des Digital Campus und zur systematischen Weiterentwicklung der IT-Landschaft der Bank bei. Zuvor war der gebürtige Bielefelder bei der Allianz in München sowie als Berater bei Mc Kinsey tätig. „Wir haben mit Roman Schwarze einen äußerst branchenerfahrenen und engagierten Digitalexperten für uns gewinnen können, der darüber hinaus das wünschenswerte Verständnis für die speziellen Bedürfnisse und Herausforderungen unserer Maklerpartner mitbringt“, kommentiert BCA-Vorstandschef Schünemann die Personalie.

Mehr zum Thema
Stellungnahme des FPSB
„Mifid II ist für Berater unverhältnismäßig teuer und aufwendig“
Was passiert im Notfall mit dem Bestand?
„Wir raten jedem Makler zum Probesterben“
Leiter Vertriebsmanagement bei der Dekabank
Start der Kostenausweise nach Mifid II – ein Erfahrungsbericht
nach oben