Wechsel zu KPMG Finanzvorstand verlässt Union Investment Asset Management

Andreas Zubrod ist seit 2002 bei Union Investment AM beschäftigt.  | © Union Investment AM

Andreas Zubrod ist seit 2002 bei Union Investment AM beschäftigt. Foto: Union Investment AM

Andreas Zubrod scheidet zum Jahresende bei Union Investment Asset Management aus. Der Finanzvorstand habe sich aus persönlichen Gründen entschieden, das Unternehmen zu verlassen, erklärte Union Investment Asset Management in einer Mitteilung.

Den 45-Jährigen zieht des demnach zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Dort wird der promovierte Jurist Partner für Asset Management im Advisory. Bis zur Berufung eines Nachfolgers werden die Aufgaben Zubrods durch andere Mitglieder des Vorstands übernommen.

Zubrod trat im Januar 2002 in die Union Investment Gruppe ein und wurde zum 1. Juni 2014 in den Vorstand der Union Asset Management berufen. Als Finanzvorstand zeichnete Zubrod verantwortlich für das Controlling der Unternehmensgruppe sowie den Bereich Rechnungswesen, Steuern und Finanzen. Zudem verantwortete er zuletzt die Bereiche Legal & Compliance sowie Investmentanalyse & -controlling.

Man habe die Entscheidung Zubrods mit Bedauern, aber zugleich Respekt für seine weitere persönliche Berufsplanung entgegengenommen, erklärte der Aufsichtsrat. Zubrod habe maßgeblich zum Erfolg der Unternehmensgruppe beigetragen.