Wechsel zur Konkurrenz: Axel Wieandt geht zu Credit Suisse

//
Ab 1. Juli wird Wieland als Managementdirektor für den Bereich Investment Banking für Deutschland und Österreich bei Credit Suisse (CS) zuständig sein.

Bei der Deutschen Bank ist er zurzeit noch als Geschäftsführer in der Konzernleitung und Verantwortlicher für Integrationsprojekte zuständig. Laut Handelszeitung wurde sein Name sogar bei Spekulationen um die Nachfolge von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann genannt.

Neben Wieandt wechselt laut CS-Mitteilung zum 1. Juli auch Johannes Baratta von der Deutschen Bank zur CS in Deutschland und wird dort als Hauptverantwortlicher für den Sektor Private Banking arbeiten.

Mehr zum Thema
Deutsche Bank und LGT kippen Verkauf der BHF-Bank Deutsche Kleinanleger haben keine Angst vor Inflation Deutsche Bank zieht Steueroasen Frankfurt vor