Screenshot des Arag-Werbespots

Maori-Tanz nachgeahmt

Arag-Werbespot löst Shitstorm aus

„Widerlich, den Kriegstanz der Maori für Werbung zu missbrauchen“, „wie ignorant seid ihr eigentlich?“, „einfach respektlos“ - diese und ähnliche Kommentare erntete ein Werbespot, den der Versicherer Arag auf Youtube veröffentlichte. Der Stein des Anstoßes: Haka, ein ritueller Tanz des neuseeländischen Maori-Volks, der von den deutschen Clip-Darstellern nachgeahmt wird.

Als neuseeländischer Maori, der in Deutschland lebt, beleidigt mich diese Trivialisierung unseres heiligen Kulturguts sehr, schreibt Youtube-Nutzer Nicky Thomas. „Unglaublich peinlich, wie hier eine Jahrtausende alte Tradition der Maori "missbraucht" wurde. Der Haka ist einzigartig und sollte es bleiben“, moniert Yannick Stannschek auf Facebook.

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe