Wegen Regulierungsanforderungen

Barclays will Bank mit Banklizenz kaufen

//

John McFarlane, Verwaltungsratsvorsitzender und Interims-Chef der Barclays Bank, hat die Führungsspitze aufgefordert, eine Banklizenz für das Privatkundengeschäft zu beantragen - oder eine Bank mit einer solchen Lizenz zu kaufen. Das berichtet Financial Times. 

Hintergrund sind die jüngsten regulatorischen Anforderungen. Demnach müssen britische Großbanken bis 2019 ihr Private Banking komplett vom Privatkunden-Geschäft trennen. Für das Letztere brauchen sie außerdem eine Banklizenz.

Barclays hat diese Lizenz noch nicht. Für die Großbank wäre der Zukauf die schnellste Lösung, vermutet Financial Times. Welche Finanzinstitute in Frage kämen, gibt McFarlane derzeit noch nicht preis. Die Börsen-Zeitung zitiert Spekulationen, demnach das Privatkunden-Geschäft der britischen HSBC sowie die schottische Clydesdale, eine Tochter der National Australia Bank, demnächst zum Verkauf stehen könnten.