Ein Volokopter startet vor dem Daimler-Logo in Stuttgart: Anleihen von Daimler machen die drittgrößte Position im Portfolio des neuen Bantleon-Fonds aus. | © Getty Images

Investiert weltweit

Bantleon legt Unternehmensanleihe-Fonds auf

//

Ein neuer Fonds aus dem Hause Bantleon setzt auf globale Unternehmensanleihen. Der Bantleon Select Corporates soll schwerpunktmäßig nach Unternehmensanleihen mit guter Bonitätsbewertung Ausschau halten. 15 Prozent des Fondsvermögens dürfen auch in Hochzinsanleihen fließen. Konkret will das Fondsmanagement dabei sogenannte Rising Stars in den Blick nehmen, also solche Emittenten, die an der Schwelle zur Heraufstufung in den Investment-Grade-Bereich stehen.

Hauptbestandteil sollen in Euro notierte Anleihen sein, Anleihen anderer Währungen aus Industrieländern dürfen beigemengt werden. Allerdings verspricht Bantleon, das Fremdwährungsrisiko wiederum vollständig abzusichern.  

Die einzelnen Positionen will das Fondsmanagement per Bottom-up-Analyse gepaart mit einem Relative-Value-Ansatz herausfiltern. Bei der Bonitätsgewichtung gibt der Konjunkturzyklus den Ausschlag: In Aufschwungphasen kommen vermehrt Anleihen mit dem Noch-Investment-Grade-Rating BBB ins Portfolio, in Abschwungphasen liegt der Schwerpunkt auf Anleihen mit dem bestmöglichem Rating.

„Der Bantleon Select Corporates überträgt unser seit Jahren erfolgreiches Spread-Management aus den Spezialfonds in einen Publikumsfonds für private und institutionelle Investoren“, erläutert Jörg Schubert, Vorstand Kundenbetreuung und Leiter Anlagelösungen bei Bantleon, anlässlich des Fondsstarts.

Die Eckdaten des Fonds:

nach oben