Suche

Themen, Branchen und Regionen Wer die großen Gewinner 2022 sind

„Wir sehen mehrere Wachstumsmärkte“

„Wir sehen mehrere Wachstumsmärkte“ | © FV Frankfurter Vermögen
Uwe Eilers ist Vorstand bei FV Frankfurter Vermögen aus Königstein. | Foto: FV Frankfurter Vermögen

Uwe Eilers, FV Frankfurter Vermögen:

„Es sind weniger die Regionen, die beim Anleger im Fokus stehen sollten, sondern eher eine gezielte Branchenauswahl und -gewichtung. Wir sehen mehrere Wachstumsmärkte: Zum einen das Thema ESG. Nachhaltigkeit wird immer dominierender und kaum jemand kann sich dem Trend entziehen. Deutlich davon profitieren könnten speziell Hersteller von Wind- und Solaranlagen und Unternehmen im Bereich Wasserstoff. Bei Wasserstoff-Technologien erwarten wir weitere staatliche Fördermaßnahmen. Das sollte der Branche neuen Schub verleihen. Weiter interessant dürfte zudem die Digitalisierung bleiben, allen voran die Bereiche 5G, Chip-Technologie und Cyber-Sicherheit.  

Dagegen könnten Immobilien und damit die Immobilienkonzerne leiden. Schließlich sind Bestandsimmobilien der größte CO2-Verursacher in Deutschland. Jetzige Eigentümer und erst recht Immobilienkäufer werden voraussichtlich gezwungen werden, energetisch zu sanieren. Außerdem könnten sogenannte schmutzige Energien, also Unternehmen der Öl- und Kohleindustrie weiter rückläufig sein. In die ESG-Anlagen vieler Anleger passen sie nicht mehr hinein. Zudem erwarten wir, dass die Umsätze und Gewinne entsprechender Unternehmen zurückgehen werden. Denn die Fahrzeugantriebe verlagern sich von Benzin und Diesel verstärkt auf Elektro und möglicherweise Wasserstoff.

Ereignisse, die niemand so richtig auf dem Radar hat, könnten in den kommenden Jahren das militärische Säbelrasseln in Asien sein – vor allem das Kräftemessen zwischen China und Taiwan und damit verbunden den USA. Ebenfalls ein sogenannter „Schwarzer Schwan" wären steigende Inflationsraten und damit einhergehend ein Anstieg der Zinsen. Dies würde Ängste vor neuen Staatsschuldenkrisen schüren, schließlich sind Italien und andere Südländer sehr hoch verschuldet. Diese Länder könnten hohe Zinsen möglicherweise nicht mehr stemmen.

Wie Anleger sich gegen Risiken absichern können? Wer alle möglichen Risiken absichern möchte, verliert jegliche Chance auf auskömmliche Renditen. Die Kosten für die Absicherung würden alle Vorteile auffressen. Um das Portfolio abzusichern, ist es am besten, breit über unterschiedliche Anlageformen zu investieren.“

Mehr zum Thema

Weitere videos
ANZEIGE Preissteigerungen bei Benzin, Gas, Strom Die Energiekrise bremst Europas Wirtschaft Private Krankenversicherung (PKV) PKV-Mitarbeiter mischen sich in den Wahlkampf ein DIW-Ökonomin Claudia Kemfert Ausbau der Erdgas-Infrastruktur widerspricht Klimazielen ANZEIGE ESG-Strategien von Candriam Was haben Sie vor 25 Jahren gemacht? Bert Flossbach Was sagen ESG-Kennzahlen über ein Unternehmen aus?
Weitere podcasts
BVI-Spezialisten im Podcast Wann sind Finanzprodukte nachhaltig? Investmenttalk von Eyb & Wallwitz Wie passen Wirtschaft und Philosophie zusammen? BVI-Spezialisten im Podcast „Bafin darf nicht zulasten des Fondsstandorts Deutschland handeln“ ZEW-Ökonom Sebastian Rausch Neue Chancen durch Emissionshandel Investmenttalk von Eyb & Wallwitz „Offenlegungsverordnung bringt Anlegern mehr Sicherheit“
Weitere bildergalerien
Viertes Quartal 2021 Die Top-10 unter den deutschen Aktien Zweistellige Renditen Diese 10 nachhaltigen Europa-ETFs laufen seit 2018 am besten Wahlprüfsteine des FNG Das planen die Parteien in puncto nachhaltige Geldanlage 9 Vermögensverwalter schätzen ein Wie viel Nachhaltigkeit steckt in nachhaltigen ETFs? Ruhestand in Deutschland Wie Finanzberater nachhaltige Altersvorsorge aufbauen können
Weitere infografiken
Nachhaltige Investments Verletzte Menschenrechte sind Top-Ausschlusskriterium Umfrage So sattelfest sind Anleger beim Thema Nachhaltigkeit Earth Overshoot Day 3 Beispiele für Ressourcen-Überlastung Private Rentenversicherungen „Mit Sicherheit zur nachhaltigen Altersvorsorge“ Umfrage unter Kunden Was Versicherte in Sachen Nachhaltigkeit erwarten
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben