Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Björn Siegismund ist Vorstand und Investmentchef beim Fintech-Dienstleister Wevest Capital. | © Wevest Capital

Wevest-Vorstand Björn Siegismund 3 Tipps für Menschen, die nach finanzieller Freiheit streben

Finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit – Begriffe, die für jeden Menschen etwas anderes bedeuten. Während sich manche mit einer minimalistischen Lebensweise zufriedengeben, brauchen andere schnelle Sportwagen und teure Immobilien und das am liebsten noch mit Meerblick. Egal wie die persönliche Vorstellung der eigenen finanziellen Unabhängigkeit ausfällt, eine große Sehnsucht und Lebenstraum ist sie für fast alle.

Immer mehr Menschen wollen es nicht beim bloßen Traum belassen. Insbesondere in den USA ist immer häufiger ein radikaler Lebensansatz zu beobachten: Junge, vielfach gut ausgebildete Besserverdiener ordnen fast alles dem Ziel einer möglichst frühen finanziellen Unabhängigkeit unter. Das Konzept: konsequentes Sparen, um möglichst früh ein ausreichendes Vermögen aufgebaut zu haben und ohne regelmäßiges Einkommen auszukommen. Ein Weg ins Glück oder doch eher ein Ausdruck der wachsenden Unsicherheit in einer immer unvorhersehbareren Welt?

Zeit, Geld und Energie – nicht alles geht gleichzeitig

Geld ist nicht alles im Leben. Mindestens genauso wichtig für das persönliche Glück sind die Faktoren Zeit und Energie beziehungsweise Gesundheit. Betrachtet man die Verteilung dieser Faktoren über verschiedene Lebensabschnitte hinweg, stellt sich ein häufig beobachtbares Muster heraus:

Nach dem Schulabschluss entscheiden sich immer mehr junge Menschen für ein Studium. Ein Lebensabschnitt, der vielfach durch einen beschränkten finanziellen Spielraum geprägt ist. Demgegenüber sind die Faktoren Zeit und Energie vielfach im ausreichenden Maße vorhanden und führen zu großer Kreativität, wenn es darum geht die eigenen Lebenshaltungskosten möglichst gering zu halten.

nach oben