Themen-Experte
Verantwortung für die Zukunft

ANZEIGE

Themen-Experte
Verantwortung für die Zukunft

ANZEIGE
David Czupryna, Nachhaltigkeitsspezialist bei Candriam Foto: IMAGO / Westend61
ANZEIGE

Neues ESG-Regelsystem der EU

Wichtiger Schritt zur Schaffung von mehr Transparenz

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nachdem die Europäische Kommission sich im Rahmen der EU-Taxonomie der schwierigen Aufgabe angenommen hat, Umweltnachhaltigkeit bei Wirtschaftsaktivitäten zu definieren, wandte sie sich dem ebenso vertrackten Thema der Festlegung von Anforderungen für die Kennzeichnung nachhaltiger Anlageprodukte zu. Das Ergebnis ist die am 10. März in Kraft getretene Offenlegungsverordnung („Sustainable Finance Disclosure Regulation“, kurz SFDR).

Wie der Name schon sagt, will die Offenlegungsverordnung die Kommunikation und Transparenz in der Finanzbranche erhöhen. Im Gegensatz zum Ansatz der europäischen Taxonomie-Verordnung schreibt die Offenlegungsverordnung nicht vor, welche Eigenschaften nachhaltige Finanzprodukte haben sollten. Der wahrscheinliche Vorteil der Offenlegungsverordnung besteht darin, dass die reine Offenlegung bereits einen Anreiz für die Entwicklung von Finanzprodukten in eine bestimmte Richtung geben kann, weil Unternehmen verpflichtet sind, über bestimmte Elemente zu informieren. Wir erwarten daher, dass die Offenlegungsverordnung einen Anreiz zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsnachweise gibt.

Sehen Sie sich hier das deutschprachige Video von David Czupryna an:

Mehr zum Thema