Josef Tafertshofer

Josef Tafertshofer

Wie man mit 250.000 Euro eine Zusatzrente von 500 Euro pro Monat erzielt – Lösung 7

//
7.500 Euro monatlich als lebenslange Sofortrente von der Glücksspirale – für viele Lotto-Spieler noch reizvoller als der Gewinn eines halbvollen Jackpots. Laufende Erträge sind auch für viele Privatanleger das Anlageziel Nummer eins. Vor allem Personen mit höherem Kapitalvermögen und begrenztem sonstigen Einnahmen schätzen und brauchen regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Konto.

Damals war nicht alles besser, aber wesentlich einfacher: Man griff einfach zur Bundesanleihe oder zum guten alten Schatzbrief. Fertig. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld müssen andere Lösungen her. Wir haben einen klassischen Beratungsfall konstruiert und suchen nach möglichen Anlagestrategien.

Der Kunde

Anlagesumme: 250.000 Euro

Angaben zur Person:
65 Jahre alt (Rentenbeginn). Ausreichende, sichere monatliche Einnahmen zur Deckung des Lebensunterhalts. Selbstgenutzte Eigentumswohnung. Sparer-Pauschbetrag ist bisher nicht genutzt. Angenommener Durchschnittssteuersatz 25 Prozent.

Anlageziel: Rente aufbessern. Jährliche Erträge von 5 Prozent (1-2 Prozent nach Steuern, Kosten und Inflation). Die Erträge (gleichbleibende Kaufkraft) sollen jeweils am Jahresende auf einem Tagesgeldkonto zur Verfügung stehen, um jeweils im Folgejahr verbraucht werden zu können. Die Anlagesumme soll auf Sicht von 10-15 Jahren mindestens nominal erhalten bleiben (zwischenzeitliche Verluste werden hingenommen), reale Verluste (nach Inflation) werden akzeptiert.

Anlagehorizont: 20-30 Jahre  

Bisher schickten sieben Finanzberater und Vermögensverwalter ihre Lösungsvorschläge ein. Haben Sie auch eine Idee? Dann schreiben Sie an kerschner@dasinvestment.com

Anlagevorschlag von Josef Tafertshofer, Kundenberater und Mitglied im Anlageausschuss bei Fonds Laden

Wir schlagen folgende Depotstruktur vor:
 
6 Prozent Cash Tagesgeld
58 Prozent Rentenfonds
24 Prozent Aktien beziehungsweise Mischfonds
12 Prozent Aktienfonds

Konkret schlagen wir folgende Produkte vor: Acatis IFK Value Renten, Templeton Global Total Return, M&G Optimal Income, MainFirst Emerging Markets Balanced, Schroder Global Multi Asset Income, Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und Acatis Gané Value Event

Bei den Rentenanlagen wird bewusst auf eine Zusammenstellung unterschiedlicher Managementansätze und Performancequellen geachtet.

Die Ertragserwartung ist bei den rentenorientierten Produkten an der aktuellen Portfoliorendite angelehnt. Einige Fonds können Zusatzerträge über das Währungsmanagement und mit einer aktiven Durationssteuerung erzielen.
 
Um zwischenzeitliche Rückschläge abzufedern, wird der aktienorientierte Depotanteil über flexible Misch- beziehungsweise Aktienfonds umgesetzt.
 
Die jährlichen Ausschüttungen werden ca. 5450 Euro vor Steuern (nach Steuern ca. 4450 Euro) betragen. Um den monatlichen Kapitalbedarf zu decken, werden Ausschüttungen durch Entnahmen aus dem Cashbestand ergänzt.
 
Mit diesem Anlagevorschlag sollte der langfristige Substanzgehalt und die angestrebte Zielrendite nachhaltig erreicht werden. Nichtdestotrotz kann eine Zielrendite von 5 Prozent jährlich bei dem aktuellen Niedrigzinsumfeld nicht garantiert werden.

>> Den ausführlichen Anlagevorschlag als Excel-Datei finden Sie hier


Sind Sie mit dieser Lösung einverstanden? Oder haben Sie einen besseren Vorschlag? Dann schreiben Sie uns an kerschner@dasinvestment.com

Mehr zum Thema
Wie man mit 250.000 Euro eine Zusatzrente von 500 Euro pro Monat erzielt – Lösung 6 Wie man mit 250.000 Euro eine Zusatzrente von 500 Euro pro Monat erzielt – Lösung 5 Wie man mit 250.000 Euro eine Zusatzrente von 500 Euro pro Monat erzielt – Lösung 4