Barbara Knoflach, Vorstandschefin von SEB Asset Management

Barbara Knoflach, Vorstandschefin von SEB Asset Management

Wieder einer weniger

SEB löst Immobilienfonds auf

Die Immobilientochter der SEB – SEB Investment –schickt den SEB Immoportfolio Target Return Fund (WKN: 980231) für institutionelle Anleger in die Abwicklung. Am 5. Juni gab das Unternehmen in einer Mitteilung für seine Anleger bekannt, dass es den Fonds auflöst.

"Im Rahmen zahlreicher Gespräche mit Investoren hat sich gezeigt, dass eine nachhaltige Wiederaufnahme der Anteilrücknahme aufgrund der prognostizierten Höhe der Rückgabeverlangen nicht darstellbar ist", erklärt die Sprecherin des Unternehmens gegenüber DAS INVESTMENT.com. "Insbesondere die geänderten regulatorischen Rahmenbedingungen für Gemischte Sondervermögen und das gebundene Vermögen von Versicherungen führen dazu, dass eine große Anzahl der Investoren in dem Fonds perspektivisch nicht investiert bleiben kann."

Dies würde im Fall einer Wiederaufnahme der Anteilrücknahme zu kurz- beziehungsweise mittelfristigen Mittelrückgaben von mehr als 50 Prozent führen. Das Fondsmanagement müsse daher das Verwaltungsmandat kündigen und die Auflösung des SEB Immoportfolio Target Return Fund einleiten.

Zugleich schließt SEB endgültig aus, Fondsanteile irgendwann noch einmal zurückzunehmen oder auszugeben. Nun will es alle Objekte aus dem Portfolio bis 31. Mai 2017 verkaufen und den Erlös an die Anleger auszahlen.

Mit den anstehenden Ereignissen hat SEB schon Erfahrungen: 2012 hat das Unternehmen den Publikumsfonds SEB Immoinvest (980230) aufgelöst. Zunächst schloss das Unternehmen den Fonds lediglich, um ihn dann für einen Tag wieder aufzumachen. Dabei wollten jedoch so viele Anleger ihre Anteile zurückgeben, dass der Fonds nicht genug flüssiges Geld enthielt. Die Gesellschaft führte keinen der Verkaufsaufträge aus und löste den Fonds stattdessen auf. Hier will SEB alle Objekte bis 30. April 2017 flüssig machen.

Mehr zum Thema
FER Immobilien-ReportOffene Immobilienfonds mit schlechten Zahlen ProjektentwicklungenVerjüngungskur für mehr Rendite Offene Immobilienfonds in der Abwicklung: Jetzt schlägt die Steuerkeule zu